08.09.2006 | 13:41

„Fitness- und Bewegungsprofis“ an fünf Standorten in NÖ

Bohuslav: Sollen Kinder zu sportlichen Aktivitäten motivieren

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte Landesrätin Dr. Petra Bohuslav heute gemeinsam mit VertreterInnen der „Sportunion NÖ“ in der Landessportschule St. Pölten ein neues Projekt vor. Mit diesem soll erreicht werden, dass in Zukunft mehr Kinder zu regelmäßigen sportlichen Aktivitäten in Vereinen motiviert werden. In der Folge soll dadurch der Grundstein für ein aktives und gesundes Leben der jungen Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher gelegt werden.

Konkret geht es darum, dass an den fünf Standorten St. Pölten, Wiener Neustadt, Langenlois, Waidhofen an der Ybbs und Wolkersdorf ab sofort jeweils ein hauptberuflicher so genannter „Fitness- und Bewegungsprofi“ ein Netzwerk aufbauen wird, durch welches eine optimale Verbindung zwischen Kindergarten, Volksschule, Sportverein und Eltern hergestellt werden kann. Die Kinder sollen durch diese neuen „Bewegungsprofis“ zunächst eine frühe polysportive Ausbildung erhalten, die Eltern können sich einer fachkundigen Freizeitbetreuung sicher sein und die Schulen und Kindergärten sollen schließlich durch den Einsatz neuer moderner Übungs- und Trainingsmethoden im Lehrbetrieb von dem Projekt profitieren.

„60 Prozent aller NiederösterreicherInnen betreibt keinen Sport. Dem soll gemeinsam mit der ‚Sportunion’ als Projektleiter gegengesteuert werden. Es geht um eine polysportive Ausbildung in jungen Jahren. Zudem konnten durch das neue Projekt fünf neue Arbeitsplätze in Niederösterreich geschaffen werden“, hielt Bohuslav zum Sinn und Zweck des Projektes fest.

Die neuen „Fitness- und Bewegungsprofis“ - zwei Damen und drei Herren mit entsprechender Ausbildung und Erfahrung - werden an den Vormittagen zusätzlich zu den unterrichtenden PädagogInnen in den jeweiligen Bildungseinrichtungen eingesetzt. An den Nachmittagen sind sie für eine entsprechende Nachmittagsbetreuung zuständig, an den Abenden geht es vor allem um die Betreuung in Vereinen, wobei hier auch Fitness und Bewegung für Erwachsene auf dem Programm stehen soll. Zu den weiteren Aufgaben gehören unter anderem das Aquirieren neuer Mitglieder für die jeweiligen Vereine oder auch deren Öffentlichkeitsarbeit; weiters werden die „Fitness- und Bewegungsprofis“ die ehrenamtlichen Vereinsfunktionäre bei deren Tätigkeiten unterstützen

Das Projekt ist vorerst auf die Dauer von vier Jahren ausgerichtet. Die Kosten belaufen sich auf 200.000 Euro pro Jahr bzw. auf rund 38.000 Euro pro Standort. Die Finanzierung erfolgt durch die Initiative „Fit für Österreich“ und durch das Land Niederösterreich; die Vereine leisten einen Eigenanteil in der Höhe von 10 Prozent.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Mag. Florian Aigner, Telefon 02742/9005-12199, e-mail florian.aigner@noel.gv.at bzw. Sportunion, Petra Damm, Telefon 02742/205 25, e-mail p.damm@sportunion.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung