08.09.2006 | 10:41

Neue Regionalmanagerin für das Waldviertel

Gabmann: Regionalmanagement ist unverzichtbare Schnittstelle

Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann präsentierte heute in der Orangerie Zwettl die neue Regionalmanagerin für das Waldviertel, Mag. Ursula Poindl. Poindl tritt die Nachfolge von Dipl.Ing. Franz Schlögl an, der sich entschlossen hat, künftig wieder als selbstständiger Regionalberater im Burgenland tätig zu sein.

Laut Gabmann ist die Entwicklung des Waldviertels in den nächsten Jahren ein zentrales Anliegen der Landespolitik. ExpertInnen würden der Region auch ein enormes Entwicklungspotenzial bescheinigen. „Dafür, dass diese Chancen auch optimal umgesetzt werden und sich nachhaltig erfüllen können, ist das Regionalmanagement ein wichtiges Instrument, ein wichtiger Mediator und Motivator sowie vor allem auch ein wichtiger Partner im Zusammenwirken mit Gemeinden und Land“, so Gabmann. Der bisherige Regionalmanager Franz Schlögl habe seine Aufgaben mit hohem persönlichem Einsatz, mit Engagement und Fleiß sowie mit Kompetenz erfüllt.

„Ich bin jemand, der Dinge gern ‚anpackt’ und umsetzt. In naher Zukunft stehen zahlreiche Schlüsselprojekte für das Waldviertel an, ich denke da etwa an die Landesausstellung 2009, für die ich mich mit voller Kraft engagieren werde“, meinte die neue Regionalmanagerin Ursula Poindl.

Die im Pielachtal geborene und dort aufgewachsene Poindl ist Absolventin der Fachschule für Nachrichtentechnik in St. Pölten sowie zweifache Mutter und lebt seit 1990 im Waldviertel. Bis 1998 war sie als CAM-Technikerin bei der Firma „Häusermann GmbH“ tätig; nach Absolvierung der Berufsreifeprüfung beteiligte sie sich am Aufbau der Lehrlingsstiftung Eggenburg. In der Folge war Poindl als Kleinregionsmanagerin der Region Kampstauseen-Gföhlerwald tätig. Es folgte die Aufnahme des Studiums Unternehmensführung und e-business Management; parallel dazu war Poindl Projektmitarbeiterin bei „Wallenberger & Linhard Regionalberatung“. Nach dem Studienabschluss engagierte sie sich für den Aufbau der Weiterbildungsgesellschaft der IMC Fachhochschule Krems.

Nähere Informationen: Büro LHStv. Gabmann, Mag. Lukas Reutterer, Telefon 02742/9005-12026, e-mail lukas.reutterer@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung