29.09.2006 | 08:56

Startschuss für Projekt „Energiezukunft NÖ“

Plank: Ganz NÖ schrittweise möglichst autark machen

Im Palais Niederösterreich in Wien gab Umwelt-Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank gestern den Startschuss für das Projekt „Energiezukunft NÖ“: Bis Sommer 2007 sollten die NÖ Landesakademie und das Umweltmanagement Austria unter Einbeziehung der EVN und eines breiten internationalen Expertenkreises ein Konzept bzw. einen Vorschlagskatalog mit Tendenzen und Zukunftsszenarien der NÖ Energiepolitik ab 2020 erarbeiten.

Plank erwartet sich von dem ehrgeizigen und herausfordernden Projekt Aussagen über Entwicklungstrends und Möglichkeiten im technologischen Bereich sowie die Definition präziser Zielvorgaben, die in die Leitlinien eines umfangreichen Weißbuches einfließen sollen.

Die wichtigsten Ziele dabei seien Energieeffizienz, ein möglichst umfangreicher und intensiver Einsatz von erneuerbaren Energieträgern bzw. ein auf unbedingte Notwendigkeiten reduzierter Einsatz von fossilen Energieträgern. Langfristiges Ziel sei es, ganz Niederösterreich Schritt für Schritt möglichst autark in Sachen Energieversorgung zu machen, so Plank abschließend.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung