10.10.2006 | 10:10

Startschuss für Lärmschutzwand an der Ostbahn

Wände werden auf einer Länge von 1,6 km aufgestellt

In Wilfleinsdorf starten demnächst die Bauarbeiten zur Errichtung von Lärmschutzwänden, die den Lärmpegel für die Anrainer der Ostbahn in Bruck an der Leitha maßgeblich reduzieren sollen. Die Wände aus hoch absorbierenden Holzbetonelementen werden auf einer Länge von 1,6 Kilometern aufgestellt. Auch ist für den Einbau von rund 100 Schallschutzfenstern eine Förderung möglich. Die Gesamtbaukosten betragen rund 953.000 Euro; davon bezahlen die ÖBB-Infrastruktur Bau AG 50 Prozent und das Land bzw. die Stadtgemeinde Bruck an der Leitha je 25 Prozent. Die Bauarbeiten sollen bis Mai 2007 beendet sein.

Weitere Informationen: Mag. Johann Rankl, ÖBB-Holding AG, Telefon 02742/930 00-3527, e-mail johann.rankl@oebb.at, www.oebb.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung