11.10.2006 | 15:30

Neuer Betriebsstandort der Großbäckerei Karl Bauer eröffnet

Für Gabmann wichtiger Impuls für Wirtschaftspark Poysdorf

Die Großbäckerei Karl Bauer verlagerte in den letzten Monaten ihre Produktion von Herrnbaumgarten (Bezirk Mistelbach) nach Poysdorf und errichtete im ecoplus Wirtschaftspark einen neuen Betriebsstandort mit Verwaltung und Verkaufsfiliale. Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann nahm heute die Eröffnung vor: „Die Bäckerei Karl Bauer zählt zu jenen klein- und mittelständischen Unternehmen, die das Herzstück der heimischen Wirtschaft darstellen.“ Dabei zeige sich einmal mehr, dass Niederösterreich mit seinen guten Rahmenbedingungen eine attraktive Region für Betriebsansiedlungen ist.

Die moderne Infrastruktur sowie die ausgezeichneten Bedingungen im Wirtschaftspark und das unbürokratische Entgegenkommen von Seiten des Landes hätten laut Geschäftsführer Karl Bauer den Ausschlag gegeben, die Anlage in Poysdorf zu errichten.

Die Bäckerei Karl Bauer verfügt über sieben Verkaufsfilialen mit insgesamt 36 Mitarbeitern und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 2,9 Millionen Euro. Die Spezialitäten sind Heurigenbrot, halbgebackenes Gebäck und Mehlspeisen aller Art für Heurige und Gastwirte. Am Standort in Poysdorf ermöglicht auch eine neuartige Anlage die Technik des „Schockfrostens“. Dabei werden tief gefrorene, halb gebackene Backwaren und sogenannte „Teiglinge“ hergestellt und an Gastronomiebetriebe geliefert. Nicht nur die Konsumenten und Wiederverkäufer profitieren vom neuen, größeren Produktionsstandort der Bäckerei, sondern auch die Mitarbeiter des Unternehmens: Durch eine spezielle Klimaanlage fällt künftig kein Mehlstaub mehr an und verbessert dadurch das Raumklima erheblich.

Der Wirtschaftspark Poysdorf beherbergt derzeit auf einer Fläche von 14 Hektar 9 Unternehmen mit mehr als 100 Mitarbeitern. Dieses voll aufgeschlossene Areal bietet auf Grund der Nähe zu Tschechien (15 km) und der Slowakei (25 km) ideale Voraussetzungen für Betriebe, in den neuen Märkten aktiv zu werden.

Nähere Informationen: Wirtschaftsagentur ecoplus, Mag. Ursula Grabner, Telefon 01/513 78 50-24, www.ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung