09.10.2006 | 16:25

Theater, Oper, Operette, Kabarett, Lesungen und mehr

Von „Bomben auf Wiener Neustadt“ bis „Ein Fall für Jerry Cotton“

In der Buchhandlung Thiel in Wiener Neustadt hält Markus Reisner morgen, Dienstag, 10. Oktober, um 19 Uhr einen Vortrag zum Thema „Bomben auf Wiener Neustadt“; am Dienstag, 17. Oktober, um 19 Uhr wird der Autor sein gleichnamiges Buch in der Stadtbücherei Wiener Neustadt präsentieren. Nähere Informationen beim Kulturamt Wiener Neustadt unter 02622/373-902 und e-mail kulturamt@wiener-neustadt.at.

Die NÖ Landesbibliothek und die Dokumentationsstelle für Literatur in Niederösterreich laden morgen, Dienstag, 10. Oktober, zu einer Lesung von Margit Schreiner und Cornelia Travnicek in die NÖ Landesbibliothek in St. Pölten; der Abend mit dem Titel „Literatur Mentoring NÖ“ beginnt um 19 Uhr. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285 und www.noel.gv.at/landesbibliothek bzw. www.noelb.at.

Das nächste der Kremser Kamingespräche im Haus der Regionen in Krems/Stein am Mittwoch, 11. Oktober, um 18 Uhr widmet sich dem Thema „Das Auto – Neue Freiheit“. Zum Generalthema „Banalitäten des Alltags“ diskutieren diesmal o. Univ.Prof. Dipl.Ing. Dr. Hermann Knoflacher von der Technischen Universität Wien und Rudolf Skarics von der „Autorevue“. Nähere Informationen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskultureuropa.org.

Auf Einladung des Katholischen Bildungswerkes und des Kulturamtes der Stadtgemeinde Tulln hält Bischof DDr. Klaus Küng am Mittwoch, 11. Oktober, um 19.30 Uhr im Stadtsaal Tulln einen Vortrag zum Thema „Neue Wege in Sicht?“; anschließend an den Vortrag ist eine Diskussion vorgesehen. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen beim Stadtamt Tulln unter 02272/690-142 und www.tulln.at.

Auch das Diözesanarchiv St. Pölten lädt am Mittwoch, 11. Oktober, zu einem Vortrag: Um 14.30 Uhr wird Dr. Miha Preinfalk über „Evangelische, Lutheraner, Akatholici – Die Familie Ausersperg und Protestantismus in Niederösterreich“ sprechen. Nähere Informationen beim Diözesanarchiv St. Pölten unter 02742/324-321, e-mail archiv@kirche.at und www.dsp.at/dasp.

Im Veranstaltungszentrum Z 2000 in Stockerau steht am Donnerstag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr das „Schwarzwaldmädel“ in der Interpretation der Operettenbühne Wien auf dem Programm. Nähere Informationen und Karten beim Kulturamt im Rathaus Stockerau unter 02266/676 89 und www.stockerau.gv.at.

In der Reihe „Literatur am Donnerstag“ liest Isabella Rameder am Donnerstag, 12. Oktober, um 19 Uhr in der Stadtbücherei Wiener Neustadt aus ihrem neuesten Kurzgeschichten-Band „Abgrenzungen“. Nähere Informationen bei der Stadtbücherei Wiener Neustadt unter 02622/373-939.

Ebenfalls am Donnerstag, 12. Oktober, liest Rudi Wanka um 20 Uhr im KiBiZ Melk unter dem Titel „Schon wieder Mozart!!“ Mozart-Briefe, für die musikalische Begleitung sorgen LehrerInnen der Musikschule. Karten an der Abendkasse; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Melk unter 0676/844 715 100, e-mail presse@stadt-melk.at und www.stadt-melk.at.

In der „babü” in Wolkersdorf gastiert am Donnerstag, 12. Oktober, um 20.30 Uhr Eva D. mit ihrem Kabarettprogramm „Schuhe lügen nie“. Nähere Informationen und Karten in der „babü” unter 02245/83 37 42, e-mail babue.wolkersdorf@gmx.at und www.babue.com.

Im Zentrum für interkulturelle Begegnung (ZIB) in Baden ist am Donnerstag, 12. Oktober, um 19.30 Uhr Brigitte Neumeister zu Gast, die Schauspielerin und Autorin liest aus ihrem Roman „Der Feueropal“. Nähere Informationen und Karten beim ZIB unter 02252/25 25 30-0, e-mail office@zib.or.at und www.zib.or.at.

Im Festspielhaus St. Pölten gelangt am Freitag, 13., und Samstag, 14. Oktober, Henry Purcells Barockoper „Dido und Aeneas" in der Inszenierung der Choreografin Sasha Waltz zur Aufführung; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Unter der musikalischen Leitung von Attilio Cremonesi spielen, singen und tanzen Sasha Waltz & Guests, die Akademie für Alte Musik Berlin und das Vocalconsort Berlin. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, zeigt am Freitag, 13., und Montag, 16. Oktober, jeweils um 20 Uhr die Kabarett-Eigenproduktion „macht man(n) frau“ – Frauenkabarett für Männer und Frauen“. Am Sonntag, 15. Oktober, gibt es eine weitere Vorstellung um 17 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Am Freitag, 13. Oktober, beginnen auch im Theater am Steg in Baden die Österreichischen Jugendtheatertage „Inscenario“: Bis Sonntag, 15. Oktober, sind dabei acht Jugendgruppen aus Niederösterreich, Wien, Tirol, Kroatien und Großbritannien zu Gast. Nähere Informationen unter 02252/201 03, e-mail office@atinoe.at und www.atinoe.at.

Über „Die (soziale) Integration der Roma“ wird am Freitag, 13. Oktober, im Rahmen der „Horner Impulse“ in Horn debattiert. Es diskutieren Petra Prangl, Tony Vegas und Erich Maria Schneller, der auch aus „Zigeuner. Roma. Menschen“ lesen wird. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und www.waldviertelakademie.at.

Ebenfalls am Freitag, 13. Oktober, sind im Rahmen des Tulbinger Oktoberfestes im VAZ Tulbing die Stehaufmandln mit ihrem neuen Heurigen-Kabarett „Lachen is xund – rezeptfrei“ zu Gast. Karten unter der Infohotline 0699/11 72 32 48; nähere Informationen beim Tullnerfelder Kulturverein unter 0699/11 35 11 66 und e-mail mvm@mvmfranzmuellner.at.

Im Stadttheater Wiener Neustadt ist Leon Jessels Operette „Das Schwarzwaldmädel“ am Freitag, 13. Oktober, um 19.30 Uhr zu sehen; es folgen am Samstag, 14. Oktober, um 19 Uhr „Orientalischer Tanz“ mit Snjezana Kruppbauer und am Dienstag, 17. Oktober, um 18.30 Uhr das Halloween-Musical „Herr der Seelen“. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten beginnt seine Spielzeit am Samstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr mit der Premiere von Friedrich Schillers Trauerspiel „Kabale und Liebe“ (Regie: Oliver Haffner). Folgetermine: 19. und 20. Oktober, 11. November, 6. Dezember und 20. Jänner jeweils um 19.30 Uhr sowie 5., 12. und 21. Dezember jeweils um 10.30 Uhr. In der Theaterwerkstatt hat am Sonntag, 15. Oktober, um 16 Uhr Michael Endes „Das Traumfresserchen“ Premiere (Regie: Caroline Richards); bis Ende März steht das Stück insgesamt 23 Mal auf dem Spielplan. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-55, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Auch das Stadttheater Baden startet am Samstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr in die neue Saison: Franz Lehárs Operette „Giuditta“ ist in einer Inszenierung von Franz Josef Breznik zu sehen. Folgetermine: 20., 21., 27. und 28. Oktober, 3., 4., 9., 11., 24. und 25. November jeweils um 19.30 Uhr sowie 15., 22. und 29. Oktober bzw. 5. und 12. November jeweils um 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und www.stadttheater-baden.at.

In der Bühne im Hof St. Pölten rezitiert und singt Miguel Herz-Kestranek am Samstag, 14. Oktober, unter dem Titel „WosWeaWoWaunWia en Wean - Böse und schrill!“ seine lyrische Kürzestprosa; das Musik-Kabarett beginnt um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Unter dem Titel „Zugvögel“ lädt die Galerie „blaugelbe“ in Zwettl am Samstag, 14. Oktober, um 19.30 Uhr zu einer Lesung und einem Gespräch mit Josef Haslinger. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Galerie „blaugelbe“ Zwettl unter e-mail info@blaugelbezwettl.com und www.blaugelbezwettl.com.

Anmerkungen zum Perchtoldsdorfer Hütereinzug liefert Walter Trübswasser, Autor des Buches „Hiatabuam riegelt’s eich…“, am Dienstag, 17. Oktober, um 19 Uhr im Rathaus von Perchtoldsdorf; der Abend trägt den Titel „Der Vortheil alter Feste für Ortschaften“. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400 und e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at.

Schließlich wird im Wald4tler Hoftheater in Pürbach ab Dienstag, 17. Oktober, „Ein Fall für Jerry Cotton“ wieder aufgenommen; Beginn ist um 20.15 Uhr. Folgetermine: 18., 19., 20. und 21. Oktober jeweils um 20.15 Uhr sowie 22. Oktober um 16 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung