24.08.2006 | 13:17

Internationale Gartenbaumesse in Tulln eröffnet

Sobotka: Messen sind Leitbild und Impulsgeber

Österreichs größte Blumenschau, die Internationale Gartenbaumesse Tulln, wurde heute von Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka im Beisein von Gesundheitsministerin Maria Rauch-Kallat, Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi und Wirtschaftskammerpräsident Dr. Christoph Leitl eröffnet. „Diese Messe ist nicht nur ein Schauplatz der Wirtschaft und Kommunikation, sondern auch ein Impulsgeber für die Zukunft Niederösterreichs“, betonte Sobotka. Das Land setze stark auf das Thema Garten, das für Gesundheit, Lebensstil und Umweltbewusstsein stehe. Ein schöner, gepflegter und auf Umweltbelange bedachter Garten sei vor allem das Ergebnis sorgfältiger Planung. Eine wichtige Stütze dabei sei die Aktion „Natur im Garten“, die Gartenbesitzer mit Information und Beratung zur Seite stehe. Das nächste große Gartenereignis sei für 2008 mit der Landesgartenschau in Tulln und in Grafenegg geplant.

Für Ministerin Rauch-Kallat sind Blumen und Pflanzen für das Wohlbefinden der Menschen wichtig. Laut aktuellen Untersuchungen sei Gesundheit vor allem ein Zustand allgemeinen Wohlergehens. Die Internationale Gartenbaumesse sorge dafür, dass die Besucher „ein Stück Freude für die nächsten Monate“ mit nach Hause nehmen können.

Auf rund 90.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche - über 22.500 Quadratmeter sind überdacht - finden die Gäste am Tullner Messegelände alles rund um den Gartenbau. Neben einem wahren „Blumenmeer“ wird auch eine Vielzahl von Geräten und Maschinen für Hobbygärtner, Glashäuser, Obst und Gemüse, Zierpflanzen, Kakteen, Floristenvorführungen, Schwimmteiche, Gartenmöbel, jede Menge Information und vieles andere mehr geboten. Dazu gibt es ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm.

Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann wird morgen, Freitag, 25. August, um 9.30 Uhr in Tulln den Spatenstich für eine neue Messehalle vornehmen.

Weitere Informationen: Tullner Messe, Telefon 02272/624 03-0, www.messe-tulln.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung