13.11.2006 | 12:42

Föhrenwald bei Neunkirchen und Wiener Neustadt durchforstet

Plank: „Grüne Lunge“ für Region erhalten

Der rund 2.000 Hektar große Föhrenwald zwischen Neunkirchen und Wiener Neustadt wird seit rund einem Jahr durchforstet. Das Gesamtkonzept, das rund 150.000 Euro kostet, wird vom Land Niederösterreich unterstützt, die Umsetzung rund fünf Jahre in Anspruch nehmen. Diese Revitalisierungsarbeiten erbrachten bisher für 50 Waldeigentümer durch die Nutzung von über 10.000 Festmeter Holz einen Erlös von rund 70.000 Euro.

„Die in Umsetzung befindlichen Maßnahmen haben das Ziel, die Bewirtschaftung des Föhrenwaldes effizienter zu gestalten“, betonte Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank heute bei einer Pressekonferenz in St. Egyden im Bezirk Neunkirchen. Das Land fördere das Projekt, um die „Grüne Lunge“ für die Bezirke Wiener Neustadt und Neunkirchen sowie die Vitalfunktion des Waldes zu erhalten.

Die Projektpartner Bezirksbauernkammer, Bezirksforstinspektion und das Agrarmanagement NÖ-Süd starteten 2005 ihre Revitalisierungsarbeiten mit drei groß angelegten Informationsveranstaltungen, an denen 400 Waldeigentümer teilnahmen. In Lokalaugenscheinen und Waldbegehungen wurden auch die Grundlagen für die Erstellung eines Waldfachplanes gelegt. Dieser beinhaltet unter anderem einen kompletten Wegekataster samt Erschließungsmaßnahmen sowie Vorschläge zur Verbesserung der Infrastruktur und der Befahrbarkeit des Föhrenwaldes für Einsatzkräfte. Ebenso bietet der Waldfachplan die Grundlage für ein aktives Waldmanagement mit dem Schwerpunkt, Waldbrände in Zukunft möglichst zu verhindern.

Zurzeit sind wieder die Holzerntemaschinen im Einsatz, wobei das erklärte Ziel verfolgt wird, jährlich rund 300 Hektar Wald zu pflegen. Gleichzeitig wurde ein neues Grundstücksmanagement in Form einer Kauf- und Verkaufsplattform geschaffen. Drehscheibe dafür ist das Agrarmanagement NÖ-Süd, die Grundstücksbewertung wird von der Bauernkammer der Region wahrgenommen.

Nähere Informationen: Agrarmanagement NÖ-Süd, Telefon 02629/3156.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung