27.12.2006 | 14:36

Dionysosweg ergänzt geplantes Museumszentrum Mistelbach

Themenweg für griechischen Gott des Weines und der Ekstase

Der Wein spielt in Niederösterreich eine zentrale Rolle, immerhin ist Niederösterreich mit über 60 Prozent der Rebfläche nicht nur das größte Weinbaugebiet Österreichs, sondern hat auch qualitativ sehr viel zu bieten: „Initiativen wie der Weinherbst, die zahlreiche Angebote entlang der Weinstraße, Kellergassenfeste und die NÖ Wirtshauskultur tragen maßgeblich zu unseren tollen Tourismuszahlen bei“, betont Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

Nun greift ein Projekt im Weinviertel einmal mehr das Thema Wein auf: Dionysos – dem griechischen Gott der Vegetation, des Weines und der Ekstase - wird als Ergänzung zum geplanten Museumszentrum Mistelbach mit dem Nitsch-Museum und der Erlebniswelt Weinviertel ein Themenweg gewidmet. Damit soll die Aufenthaltsdauer verlängert und der Besucher in das Thema des Orgien- & Mysterientheaters eingeführt werden.

Das Land Niederösterreich wird dieses Projekt im Rahmen der Regionalförderung unterstützen, dies wurde in der letzten Regierungssitzung auf Initiative von Gabmann beschlossen. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf etwa 241.000 Euro.

Die Wegführung beginnt unmittelbar beim Parkplatz, von dem aus die Besucher entlang von Erlebnisstationen zur Einstimmung auf das Thema Dionysoskult und die künstlerische Interpretation von Hermann Nitsch zum Museum geführt werden. „Ziel des Projektes ist es, durch diesen Themenweg ein attraktives Zusatzangebot für die vielen BesucherInnen zu schaffen“, so Gabmann.

Nähere Informationen: ecoplus, Telefon 01/513 78 50-24, e-mail u.grabner@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung