27.11.2006 | 14:04

Theater, Kabarett, Buchpräsentationen, Vorträge und mehr

Von „Wir Können Alles“ bis „Das Weinviertel“

„Wir können Alles“ nennt sich eine Komödie von und mit Brian Lausund und Uli Boettcher, die am Mittwoch, 29. November, um 19.30 Uhr im Wald4tler Hoftheater in Pürbach zur österreichischen Erstaufführung gelangt; Regie bei diesem Zwei-Personen-Stück zum Thema Männerfreundschaft führt Ingrid Lausund. Gespielt wird bis inklusive Samstag, 2. Dezember, täglich um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

Im Stadttheater Wiener Neustadt präsentiert die Blechbläserformation Mnozil Brass am Mittwoch, 29. November, um 19.30 Uhr ihre erste Theaterarbeit, die Operette „Das trojanische Boot“. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21.

Ebenfalls am Mittwoch, 29. November, kommt um 16 Uhr im Rahmen eines Kindernachmittages auf Schloss Hunyadi in Maria Enzersdorf das Musical „Du bist Anders“ zur Aufführung. Konzipiert ist das Stück, das Probleme des Andersseins auf witzige Art thematisiert, für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. Nähere Informationen beim Gemeindeamt Maria Enzersdorf unter 02236/445 01-0, e-mail gemeindeamt@maria.enzersdorf.at und www.maria.enzersdorf.at.

Am Mittwoch, 29. November, gastiert auch um 20 Uhr Andrea Händler mit ihrem neuen Programm „Diskret – eine Peepshow“ im Theater Forum Schwechat. Nähere Informationen und Karten beim Theater Forum Schwechat unter 01/707 82 72, e-mail karten@forumschwechat.com und www.forumschwechat.com.

Eine „Ladies’ Crime Night“ steht am Donnerstag, 30. November, ab 20 Uhr im Unabhängigen Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein auf dem Programm. Für Krimistimmung sorgen dabei die Autorinnen Helga Anderle, Susanne Ayoub und Edith Kneifl, die musikalische Begleitung kommt von Christine Zurbrügg. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 02732/728 84 (0664/432 79 73), e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at.

Der Verein zur Erhaltung der Mariensäule zu Wiener Neustadt lädt am Donnerstag, 30. November, um 19 Uhr zur Präsentation des Kunstdrucks „Die Frauensäule“ in das Stadtmuseum Wiener Neustadt. Mag. Christian Gurtner referiert dabei unter dem Titel „Gerettet!“ über die Wiederinstandsetzung der Mariensäule. Nähere Informationen beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-951 und e-mail norbert.koppensteiner@wiener-neustadt.at.

Am Freitag, 1. Dezember, kommt es um 20 Uhr in der Bühne im Hof in St. Pölten zur Neuauflage der Comedy-Tanz-Show „Ballet meets Tap“: Nach fünf Jahren treffen sich Balletttänzer Christian Rovny und Stepvirtuose Michael Seida dabei zu einem erneuten Tanz- und Pointenduett auf der Bühne. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Im Büro von ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich in Krems/Stein berichtet Marie-Therese Harnoncourt (the next ENTERprise – architects) über ihr Siegerprojekt des im Bau befindlichen Freiluftpavillons auf Schloss Grafenegg, der die Elemente der Schlossanlage und den 250 Jahre alten Schlosspark neu kontextualisieren und während der sommerlichen Festivalsaison als Bühne dienen wird. Nähere Informationen bei ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich unter 02732/783 74, e-mail office@orte-noe.at und www.orte-noe.at.

„Außer Kontrolle“ gerät das Landestheater Niederösterreich in St. Pölten am Samstag, 2. Dezember, wenn um 19.30 Uhr Ray Cooneys gleichnamige Farce Premiere feiert. Regie bei dem Stück um die Dynamik des alltäglichen Skandalierens und die Akrobatik professioneller Lügner führt Silvia Armbruster, in der Titelrolle ist Adi Hirschal zu sehen. Folgetermine: 14. und 31. Dezember, 10. und 25. Jänner, 1., 2. und 21. Februar sowie 3. März jeweils um 19.30 Uhr bzw. 24. Jänner um 15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Landestheater Niederösterreich unter 02742/90 80 60-55, e-mail karten@landestheater.net und www.landestheater.net.

Das TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya, bringt auch heuer wieder als Vorweihnachts-Produktion „Des Kaisers neue Kleider – oder die Launen der Spaßgesellschaft“ von Ewald Polacek nach dem Märchenthema von H. C. Andersen (Regie: Ewald Polacek, Choreographie: Niki Nebauer, musikalische Begleitung: Riccarda Schrey). Premiere ist am Samstag, 2. Dezember, um 17 Uhr; Folgetermine: 3., 8. und 9. Dezember jeweils um 17 Uhr sowie 5. und 7. Dezember jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

„Nie wieder Schule“ heißt es am Samstag, 2. Dezember, im Tanzstudio Maar in Perchtoldsdorf; die Aufführungen des Musicals von Barbara Karolyi beginnen um 16 und 19 Uhr. Nähere Informationen beim Tanzstudio Maar unter 01/869 33 79 und www.tanzstudio-maar.com.

Unter dem Titel „Wenn das Lachen im Hals stecken bleibt“ präsentieren der Autor Andreas Gruber und der Saxophonist Peter Natterer am Samstag, 2. Dezember, um 19 Uhr in der Galerie Altes Herrenhaus in Pottenstein Kurzgeschichten voll schwarzem Humor. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei der Kulturinitiative INK unter 0650/481 96 01, Regina Luxbacher.

Einen beseelten Abend verspricht das Stadttheater Bruck an der Leitha am Samstag, 2. Dezember, um 19 Uhr. Unter dem Titel „Touch Your Soul - Berühre Deine Seele“ liest Rosemarie Rupp Textpassagen aus ihrem gleichnamigen Buch und gelangt eine Bild-Musik-Komposition von Mag. Erwin Nagelreiter zur Uraufführung; vorgetragen werden die Lieder von der Gesangsklasse der Anton Stadler Musikschule. Eintritt: freie Spende; nähere Informationen bei Stadt-Land-Impulse unter e-mail r.rupp@stadt-land-impulse.at bzw. www.see-le.at.

Ebenfalls am Samstag, 2. Dezember, laden der Kunstverein Baden und ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich um 18 Uhr zur Buchpräsentation „Basics - Architektonische Grundelemente und ihre Dynamik“ von Franziska Ullmann in die Galerie des Kunstvereins Baden. Die Professorin für das Fachgebiet Räumliches Gestalten und Raumkonzeption an der Universität Stuttgart präsentiert damit ein Grundlagenwerk der Architekturlehre. Nähere Informationen bei der Galerie des Kunstvereins Baden unter 0699/12 34 50 10, e-mail buchegger@mycity.at und www.kunstverein.baden.com, bzw. bei ORTE Architekturnetzwerk Niederösterreich unter 02732/783 74, e-mail office@orte-noe.at und www.orte-noe.at.

Im Hugo Wolf-Haus in Perchtoldsdorf liest Victor Kautsch am Dienstag, 5. Dezember, um 19 Uhr unter dem Titel „Liebstes, bestes Weibchen!“ aus Briefen von Wolfgang Amadeus und Leopold Mozart. Wolfgang Trauner, Fritz Hiller und Franz Blaimschein spielen dazu Klaviertrios von Mozart, Haydn u. a. Nähere Informationen und Karten beim InfoCenter der Marktgemeinde Perchtoldsdorf unter 01/866 83-400 und e-mail info@markt-perchtoldsdorf.at.

Am Dienstag, 5. Dezember, lädt auch die NÖ Wirtschaftsagentur ecoplus um 18 Uhr zum Fachvortrag „Vielfalt lebt! Menschen mit Beeinträchtigung in NÖ Unternehmen“ inklusive Podiumsdiskussion in die ecolounge im Palais Niederösterreich in Wien; vorgestellt wird dabei u. a. auch das Projekt „Pro-Fit NÖ“. Nähere Informationen und Anmeldung bei der ecoplus unter 01/513 78 50-30, Dr. Andreas C. Ortner, e-mail a.ortner@ecoplus.at und www.ecoplus.at.

Schließlich präsentiert Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka am Dienstag, 5. Dezember, um 19.30 Uhr im Cafe Cine im Filmhof Wein4tel in Asparn an der Zaya den im Christian Brandstätter Verlag erschienenen Band „Das Weinviertel“ der Reihe „Niederösterreich in alten Ansichten“ von Ralph Andraschek-Holzer, Leiter der Topographischen Sammlung der NÖ Landesbibliothek. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder 15285 und www.noe.gv.at/landesbibliothek bzw. www.noelb.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung