01.12.2006 | 14:03

Weitere Adventmärkte am ersten Adventwochenende

Zudem großes Krampus-Spektakel in Gresten

Im Rahmen der „Elsässischen Weihnacht“, die derzeit im Haus der Regionen in Krems/Stein einen Einblick in Weihnachtsbräuche, Musik und Kultur des Elsass bietet, hat auch in der Galerie der Regionen und am Ludwig von Köchel-Platz noch bis morgen, Samstag, 2. Dezember, ein Elsässischer Weihnachtsmarkt geöffnet (Freitag von 14.30 bis 19.30 Uhr, Samstag von 10 bis 19.30 Uhr). Nähere Informationen beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-24, e-mail galerie@volkskultur.org und www.volkskultureuropa.org/galerie.

Ebenfalls in Krems öffnet heute, Freitag, 1. Dezember, um 13 Uhr die kostenlose „Christkindl-Werkstatt“ im Rathaus wieder ihre Pforten, in der Kinder ab drei Jahren bis 17 Uhr spielen, basteln und malen können, was den Eltern unbeobachtete Weihnachtseinkäufe ermöglicht. Die nächste Kremser „Christkindl-Werkstatt“ gibt es am Freitag, 8. Dezember (Maria Empfängnis), von 13 bis 17 Uhr im EKZ Steinertor. Nähere Informationen beim Magistrat Krems unter 02732/801-223, Gabriele Heindl, e-mail presse@krems.gv.at und www.krems.gv.at.

In Melk wird der Adventpfad heute, Freitag, 1. Dezember, um 18 Uhr eröffnet. Neben rund 30 beleuchteten, ca. 2,5 Meter hohen Weihnachtsbäumen wartet dabei heuer als besondere Attraktion ein von Melker Kindergärten und Schulen gestalteter Riesen-Adventkalender in den Fenstern der „Alten Post“ in der Linzer Straße. Nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Melk unter 0676/844 715 100; Sabine Mlcoch, e-mail presse@stadt-melk.at und www.stadt-melk.at.

Zweigeteilt präsentiert sich der „Advent in Mistelbach“: Der „Kulturadvent im Stadtsaal“ umfasst u. a. Ausstellungen von Elfi Jola-Griebel und Karin Opitz, Darbietungen von Ensembles der Städtischen Musikschule und Lesungen aus den Beständen der Stadtbibliothek (bis 23. Dezember; Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr). Der „Advent im Schlössl“, der heute, Freitag, 1. Dezember, um 17.30 Uhr eröffnet wird, bietet an diesem Wochenende (Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr) einen Adventmarkt, die Ausstellung „Dem Licht entgegen“, Bilder der Kolpingwerkstätte etc. Nähere Informationen und das detaillierte Programm unter 02572/2515-4801 und e-mail waltraud.gundinger@mistelbach.at.

In Lilienfeld wird der Advent in den gotischen Räumen des Stiftes gefeiert; eröffnet wird der „Advent in Lilienfeld“ morgen, Samstag, 2. Dezember, um 11 Uhr (Öffnungszeiten: 2./3. und 8./9./10. Dezember jeweils von 10 bis 18 Uhr). Neben dem Weihnachtsmarkt inklusive Kunstausstellung, Vinothek und der Lebzelterei der „Herzerl-Mitzi“ warten als besondere Höhepunkte das Konzert „Weihnachten im Zillertal“ oder ein Auftritt der Wiltener Sängerknaben. Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Verein Advent in Lilienfeld unter 0664/798 47 99, e-mail adventinlilienfeld@kabelweb.at und www.adventinlilienfeld.com.

Morgen, Samstag, 2. Dezember, öffnet auch der „Adventzauber im Kellerviertel Prottes“ seine Pforten. In den vorweihnachtlich geschmückten Weinkellern gibt es am Samstag und Sonntag jeweils ab 15 Uhr Kunsthandwerk aus Holz und Stein, handgefertigte Kerzen, frischen Lebkuchen, Misteln aus den Donau-Auen u. a. Das Adventsingen des Chores Erdklang Weinviertel findet am Samstag um 17 Uhr statt, außerdem zu hören sind Blasmusik, Lyrik und Märchen. Nähere Informationen bei der Marktgemeinde Prottes unter 02282/2182, e-mail gdeprottes@utanet.at und www.prottes.at.

„Mache dich auf und werde Licht“ lautet das diesjährige Motto beim „Advent im Kreuzkeller“ im Bildungshaus Schloss Großrußbach. Im barocken Kreuzkeller warten am Wochenende (Samstag ab 16 Uhr und Sonntag ab 11 Uhr) u. a. Aufführungen der Puppenbühne „Kasperl und der Hl. Nikolaus“, eine Buchausstellung, musikalische Darbietungen des Doppelquartetts des Lehrerchors Mistelbach, die Schau „Starke Frauen für Nicaragua“ sowie ein Wortgottesdienst mit Adventkranzsegnung. Nähere Informationen und das detaillierte Programm beim Bildungshaus Schloss Großrußbach unter 02263/6627, e-mail bildungshaus@bildungshaus.cc und www.bildungshaus.cc.

Schließlich geht morgen, Samstag, 2. Dezember, ab 16 Uhr bereits zum 9. Mal in Folge in Gresten das „Mostviertler Krampus-Spektakel“ über die Bühne, die mit ca. 3.000 im Vorjahr gezählten Besuchern größte Brauchtums-Veranstaltung dieser Art in Niederösterreich. Unter dem Motto „Der Krampus zum Angreifen“ werden rund 160 Perchten, Krampusse und Teufel erwartet; alle Masken sind holzgeschnitzt, alle Kostüme in aufwändiger Handarbeit angefertigt. Sozusagen zum Ausgleich überreicht der Nikolaus den Kindern 1.000 gut gefüllte Sackerln. Nähere Informationen beim Kulturpark Eisenstrasse-Ötscherland unter 07443/866 00, e-mail presse@eisenstrasse.info und www.krampus-gresten.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung