04.09.2006 | 13:09

Diskussionsveranstaltung der NÖ Landesakademie

Thema „Europa, der alternde Kontinent“

Im Rahmen der Trendreihe „zukunft europa“ der NÖ Landesakademie findet am Donnerstag, 7. September, ab 10 Uhr im ORF-Landesstudio St. Pölten die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung „Europa, der alternde Kontinent“ statt. Welche neuen Wege in einer alternden Gesellschaft eingeschlagen werden können und welche Möglichkeiten des Gegensteuerns es gibt, darüber diskutieren u. a. Dr. Andrea Kdolsky von der NÖ Landeskliniken-Holding, Univ.Doz. Prof. Dr. Wolfgang Lutz vom Institut für Demografie, Univ.Prof. Dr. Wolfgang Mazal vom Österreichischen Institut für Familienforschung sowie der bekannte Bevölkerungsexperte Univ.Prof. Dr. Rainer Münz.

Der Bogen der Themen: „sinkende Geburtenraten“, „weniger Schulanfänger“ und „zunehmende Hochaltrigkeit in den meisten europäischen Staaten“. Bis 2025 wird der Anteil der über 60-Jährigen in Österreich auf rund 30 Prozent ansteigen. Dieser demografische Wandel könnte, laut jüngsten Studien, schon früher als erwartet für erhebliche ökonomische Belastungen sorgen. Betroffen davon sind nicht nur die umlagefinanzierten Sozial-, Pensions- und Gesundheitssysteme, sondern auch der Arbeitsmarkt.

Mit der Veranstaltungsreihe „zukunft europa“ will die NÖ Landesakademie mehr Mut zu Europa machen. Bewusstsein und Wertschätzung für europäische Kultur und Leistungen sollen geweckt und Zukunftsperspektiven in allen Lebensbereichen präsentiert werden.

Nähere Informationen: NÖ Landesakademie, Renate Aschinger, Telefon 02742/294-17438.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung