24.07.2006 | 10:52

Unfallhäufungsstelle in Purgstall wurde entschärft

Ampel an der Kreuzung B 25 / L 89 / L 6157 fertiggestellt

Heute, Montag, 24. Juli, wird in Purgstall (Bezirk Scheibbs) an der Kreuzung der Landesstraßen B 25 / L 89 / L 6157 eine neue Verkehrslichtsignalanlage durch Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank in Betrieb genommen.

Die Verkehrsbelastung der B 25 beträgt im Bereich Purgstall im Spitzenwert rd. 1.100 Kraftfahrzeuge. Die bisherige Ampelanlage sowie die Kreuzungsausführung entsprachen nicht mehr dem heutigen Stand der Technik, wodurch es in der Vergangenheit oft zu Unfällen und gefährlichen Verkehrssituationen gekommen ist. Aus diesem Grund hat sich das Land Niederösterreich entschlossen, eine neue voll verkehrsabhängige Ampelanlage mit LED-Signalgebern zu errichten und die Kreuzung umzugestalten: Anstatt der bisherigen Fahrbahnteiler wurden Linksabbiegestreifen und Fußgängerübergänge in den kreuzenden Landesstraßen errichtet. Auf der B 25 wurde weiters eine Zusatzsignalisierung für Linksabbieger eingebaut.

Die Verkehrslichtsignalanlage steht im Normalbetrieb für Fahrzeuge auf der B 25 auf Dauergrün. Nur bei Drucktasten-Anmeldung von Fußgängern, welche die B 25 queren wollen, oder von Fahrzeugen aus den Querrichtungen per Bodenschleifen erfolgt eine Umschaltung.

Nach dem Grün-Ende auf der B 25 wird für beide Richtungen auf die Dauer von 6 Sekunden ein Zusatzpfeil für Linksabbieger auf der B 25 geschaltet. Zusätzlich sind auf der B 25 Detektoren angebracht, die bei Anmeldung aus einer Nebenrichtung ein abruptes Ende der Grünphase verhindern, so dass möglichst keine Auffahrunfälle provoziert werden.

Die Mindestgrünzeit auf der B 25 beträgt 27 Sekunden und kann verkehrsabhängig um maximal 15 Sekunden verlängert werden. Die Wartezeit für die Fahrzeuge in den Nebenrichtungen bzw. Fußgänger, welche die B 25 queren wollen, beträgt verkehrsabhängig zwischen 20 und 65 Sekunden.

Die Kosten für den Kreuzungsumbau belaufen sich auf rund 130.000 Euro und wurden zur Gänze vom Land Niederösterreich getragen.

Nähere Informationen: NÖ Straßendienst, Gerhard Fichtinger, Telefon 0676/812 14048, e-mail gerhard.fichtinger@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung