20.07.2006 | 14:01

„0 Handicap“ integriert Menschen mit Behinderung in Arbeitsmarkt

Bohuslav: Land sorgt für Ausbildung und Betreuung

Der Verein „0 Handicap“ mit Sitz in St. Pölten hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit Behinderung in die Arbeitswelt einzugliedern und ihnen Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten zu bieten. Heuer haben bereits wieder 16 Menschen über das „Gemeinnützige Beschäftigungsprojekt“ und das Projekt „Qualifizierung“ eine fixe Anstellung gefunden. Dies sei sehr erfreulich, denn in der leistungsorientierten Gesellschaft hätten es Menschen mit besonderen Bedürfnissen gerade am Arbeitsmarkt nicht leicht. Immer weniger Betriebe in der freien Wirtschaft seien dazu bereit, auf die speziellen Bedürfnisse dieser Menschen einzugehen. Durch das gezielte Engagement des Vereines gelinge es aber immer wieder, dass Menschen mit Handicap eine Chance bekommen und diese auch gut nützen können, hält dazu Landesrätin Dr. Petra Bohuslav fest.

Erfreulich ist, dass seit Gründung des Vereines im Jahr 2001 bereits 90 Menschen mit besonderen Bedürfnissen erfolgreich integriert werden konnten. Das Land Niederösterreich stellt für die Schaffung und Erhaltung von Arbeitsplätzen jährlich rund 900.000 Euro an Fördermitteln bereit“, so Bohuslav.

Der Verein „0 Handicap“ sorgt nicht nur für die nötige Ausbildung der Menschen, sondern bietet auch befristete Anstellungen beim Verein selbst. Daraus sollen mittelfristig feste Arbeitsplätze bei verschiedensten Betrieben und in der Landesverwaltung entstehen. Hauptzielgruppe sind Menschen mit physischen, psychischen, geistigen oder Sinnesbehinderungen mit einem Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent. Die Anstellungen beim Verein erfolgen vorerst auf die Dauer von maximal drei Jahren mit dem mittelfristigen Ziel einer Anstellung bei einem Arbeitgeber. Der Verein hat derzeit 71 Menschen mit Behinderung in Betreuung, die Betrieben als so genannte Transitarbeitsplätze überlassen werden.

Nähere Informationen: Büro LR Bohuslav, Telefon 02742/9005-12199.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung