04.07.2006 | 11:07

LH Pröll führte Regierungsbeschluss für Hochwasseropfer herbei

5 Millionen Euro Soforthilfe beschlossen

Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll hat in ihrer heutigen Sitzung 5 Millionen Euro Soforthilfe des Landes für die Hochwasseropfer im nördlichen Waldviertel beschlossen. „Und diese Schadensgelder des Landes werden auch möglichst rasch an die Betroffenen ausbezahlt“, betont dazu der Landeshauptmann. 3,5 Millionen Euro werden für die Hochwasser-Opfer bereitstehen, 1,5 Million Euro für die Sanierung der Infrastruktur in den betroffenen Regionen.

Die Sachverständigen des Landes sowie die von Gemeinden eingerichteten Schadenskommissionen arbeiten bereits mit Hochdruck an der Erhebung der Schäden. Pröll: „Alle Schadensmeldungen, die hereinkommen, werden sofort abgewickelt, damit die ersten Auszahlungen von Geldern an die Betroffenen ehebaldigst erfolgen können.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung