27.06.2006 | 12:16

Grenzüberschreitendes Projekt für Burgen, Stifte und Schlösser

Gemeinsamer mehrsprachiger Werbeauftritt geplant

Im Zuge des Projekts „Burgen, Stifte, Schlösser“ erarbeiten die Regionen Waldviertel, Südböhmen und Südmähren gemeinsame Strategien für eine bessere Vermarktung ihrer kulturhistorisch wertvollen Bauwerke. Auf österreichischer Seite sind 23 Objekte am Projekt beteiligt, ausgehend vom südlichen Waldviertel und dem geologisch dazugehörigen Dunkelsteinerwald bis hin zum nördlichen Thayatal. Auf tschechischer Seite haben sich 19 historische Bauwerke am Vorhaben beteiligt.

Hauptzielrichtung ist die gemeinsame Darstellung und touristische Bewerbung der Objekte. So soll das gemeinsame Angebot für die Gäste leichter überschaubar werden, was wiederum den einzelnen Standorten nützt. In einem ersten Schritt werden Tischsets, Kartenmaterial und Hinweisschilder zweisprachig produziert. Bis Herbst 2006 soll als nächster Schritt eine betreute Internetplattform entstehen. Zurzeit werden in den einzelnen Objekten Grunderhebungen durchgeführt, die im Jänner 2007 zu einem gemeinsamen Angebotskatalog führen sollen. Die Projektlaufzeit erstreckt sich bis September 2007, wobei ein Finanzrahmen von 170.000 Euro veranschlagt ist.

Im Oktober 2005 reichte die Destination Waldviertel erstmals einen Antrag auf Förderung des Projektes durch die EU Gemeinschaftsinitiative „INTERREG IIIA“ ein. Mittlerweile sind Dienstleistungsketten rund um die Kulturdenkmäler entstanden, und den Gästen werden spezifische mehrsprachige Angebote präsentiert. Ziel ist es, Niederösterreich und Tschechien zu einem gemeinsamen historischen Kulturraum touristisch zu verbinden.

Nähere Informationen: Projektleiter Wilhelm-Christian Erasmus, Telefon 0664/395 67 41.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung