22.06.2006 | 12:34

Baubeginn für Ortsdurchfahrt Nodendorf

Verbesserung der Verkehrssicherheit und mehr Lebensqualität

Landtagspräsident Mag. Edmund Freibauer nahm gestern, 21. Juni, den Spatenstich für den Umbau der Ortsdurchfahrt von Nodendorf in der Gemeinde Niederleis (Bezirk Mistelbach) im Zuge der Landesstraße B 6 vor. Dafür ist es notwendig, die Ortsdurchfahrt bis Ende 2006 zu sperren. Die Umleitung erfolgt über die B 40 in Ernstbrunn sowie die L 3085 und L 3086 in Klement.

In den letzten Jahren wurden in der Ortsdurchfahrt Nodendorf die Gas-, Strom- und Wasserleitungen sowie der Schmutzwasserkanal neu verlegt. Bedingt durch die vielen Grabungsarbeiten und die aus den sechziger Jahren stammende alte Asphaltdecke befindet sich die gesamte Ortsdurchfahrt in einem schlechten Zustand. Aus diesem Grund hat sich das Land Niederösterreich gemeinsam mit der Gemeinde Niederleis entschlossen, diesen Bereich neu zu gestalten.

„Die vielen Unebenheiten auf diesem Straßenabschnitt wirken sich negativ auf Fahrkomfort, Lautstärke und Straßenentwässerung aus. Durch die neu gestaltete Ortsdurchfahrt sollen einerseits eine wesentliche Reduktion der Lärmbeeinträchtigung für die Anrainer erreicht und andererseits durch die übersichtliche Trennung von ruhendem und fließendem Verkehr eine Erhöhung der Verkehrssicherheit erzielt werden“, betonte Freibauer.

Bei dem Projekt wird die gesamte Fahrbahnkonstruktion vom Lellenweg bis zum nördlichen Ortsende auf einer Länge von rund 800 Metern erneuert, wodurch die Linienführung und die Steigungsverhältnisse verbessert werden. Die neue Straße wird eine Fahrbahnbreite von bis zu 6,5 Metern aufweisen. Im Zuge des Projekts sind beidseitig ein Gehsteig mit einer Gesamtlänge von 1.500 Metern sowie rund 600 Quadratmeter Abstellfläche für den ruhenden Verkehr geplant. Zusätzlich werden 1.200 Quadratmeter Grünflächen errichtet. Außerdem ist am nördlichen Ortsbeginn von Nodendorf zur Geschwindigkeitsreduktion ein Fahrbahnteiler geplant.

Die Kosten für das Gesamtprojekt belaufen sich auf rund 1,7 Millionen Euro, wobei 1,2 Millionen vom Land Niederösterreich und 500.000 Euro von der Gemeinde Niederleis getragen werden. Die Arbeiten werden im Sommer 2007 abgeschlossen sein.

Nähere Informationen: NÖ Straßendienst, Ing. Markus Hahn, Telefon 02742/9005-14737.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung