09.06.2006 | 09:42

Newcomer Festival 2006 in St. Leonhard am Forst

Bandwettbewerb am 9. und 10. Juni

Heute, Freitag, 9., und Samstag, 10. Juni, werden im Schlosspark von St. Leonhard am Forst (Bezirk Melk) die Newcomer Bands des Jahres gewählt. Dabei stellen sich 14 Bands aus Österreich und Deutschland einer namhaften Jury. Dieser bereits zum sechsten Mal durchgeführte Bandwettbewerb gibt Musikern die Möglichkeit, sich an zwei Abenden einem breiten Publikum zu präsentieren. Der Newcomer Band des Jahres 2006 winken zwei Produktionstage in einem professionellen Studio. Zusätzlich werden die aufgenommenen Musikstücke an Radiostationen und Musikproduzenten übermittelt.

Ins Finale und damit zum open air Bandcontest geschafft haben es die „blackout problems“, „Blaues Wunder“, „Deckchair Orange“, „Der Elegante Rest“, „Gigalone“, „hellga“, „Lo Pro Edge“, „marycops“, „MekMC“, „Shoplifters“, „StAnzBand“, „Submarien“, „The Stickers“ und „Twominutesleft“. Jede dieser 14 Bands hat im Rahmen des Contests 20 Minuten Bühnenzeit zur Verfügung. Neben der Bewertung der Fachjury wählt das Publikum mittels SMS-Voting und „Applausometer“ mit.

Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt und beginnt am 9. Juni um 17.30 Uhr mit der Ziehung der Auftrittszeiten der Bands, die zwischen 18.30 Uhr und 24 Uhr ihre Auftritte absolvieren. Danach gibt es noch bis 2 Uhr eine Disco im Zelt. Am 10. Juni beginnt die Ziehung für die zweiten sieben Bands um 18 Uhr, die dann zwischen 18.30 Uhr und 24 Uhr auftreten. Um 0.30 Uhr folgt die Siegerehrung, anschließend wieder die Disco im Zelt bis 2 Uhr.

Nähere Informationen unter der Telefonnummer 0676/77 77 01 01, Gudrun Wiesenhofer, www.newcomer-festival.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung