07.06.2006 | 16:31

Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom „einSchwingen“ im Klangturm bis Händels „The Messiah“

Zum „einSchwingen“ lädt der Klangturm St. Pölten morgen, Donnerstag, 8. Juni, ab 19 Uhr: Bei freiem Eintritt gibt es dabei neben interaktiven Medieninstallationen und neu vertonten Szenen aus bekannten Filmen auch Konzerte von Didi Bruckmayr und Wolfgang Fuchs; Klaus Hollinetz und Werner Puntigam sowie Christof Dienz und Martin Brandlmayr. Nähere Informationen beim Klangturm St. Pölten unter 02742/90 80 50, e-mail office@klangturm.at und www.klangturm.at.

Ebenfalls in St. Pölten wird morgen, Donnerstag, 8. Juni, auch das Barockfestival fortgesetzt. Mit Beginn um 19.30 Uhr spielen im Bürgermeisterzimmer des Rathauses Gerda Hondros, Stefan Zenkl und Anton Gansberger „Amore Traditore - Lyrisches und Dramatisches aus Barock und Klassik“. Am Sonntag, 11. Juni, unternehmen dann Il Giardino Armonico und Solist Christophe Coin um 20 Uhr im Dom einen „Streifzug durch die Welt des italienischen und internationalen Barock“. Am Freitag, 16. Juni, folgt um 19.30 Uhr in der ehemaligen Stiftsbibliothek Ronald Bergmayr mit „Senza basso - Konzert für Traversflöte“. Nähere Informationen und Karten bei der Bürgerservicestelle St. Pölten unter 02742/333-3000, e-mail office@klangweile.at und www.klangweile.at.

Am Riemerplatz in St. Pölten gibt die NÖ Militärmusik unter Kpm. Obst. Anton Pistotnig im Rahmen der St. Pöltner Festwochen morgen, Donnerstag, 8. Juni, um 10.30 Uhr ein Platzkonzert. Um 17 Uhr heißt es dann in den Stadtsälen „Musik erklingt in Allem“; der Eintritt zum Konzert der Singschulchöre der St. Pöltner Volks- und Hauptschulen ist frei. Nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail kulturverwaltung@st-poelten.gv.at und www.klangweile.at bzw. bei der Musikschule St. Pölten unter 02742/333-2681 und e-mail musikschule@st-poelten.gv.at.

In Traismauer findet heuer von Donnerstag, 8., bis Samstag, 10. Juni, der Bandwettbewerb des Musikschulmanagements Niederösterreich statt: Zwei Jurys werden den rund 400 jungen MusikerInnen in diesen drei Tagen neben einer fairen Bewertung auch professionelle Tipps mit auf den Weg geben. Das Preisträgerkonzert der Vorjahrssieger ist am 8. Juni um 20 Uhr angesetzt; nach der Begrüßung durch Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner wird gegen 21 Uhr die Band 3 feet smaller auftreten. Nähere Informationen beim Musikschulmanagement NÖ unter 02275/4660-33, e-mail musikschulprojekte@volkskulturnoe.at und www.musikschulmanagement.at.

Im Salzstadl in Krems/Stein spielen WienAlpin (Elisabeth Wegmann, Heidi Sommerbauer, Maria Walcher und Evelyn Fink) morgen, Donnerstag, 8. Juni, um 20 Uhr ihr auf Liedern aus Österreichs musikalischer Tradition beruhendes Programm „damisch“. Nähere Informationen und Karten beim Salzstadl unter 02732/703 12, e-mail office@salzstadl.at und www.salzstadl.at.

Die Bühne im Hof in St. Pölten beendet am Freitag, 9. Juni, um 20 Uhr die Saison mit dem Konzert „ausgetrixxt“ von 9dlinger & die geringfügig Beschäftigten. Die Formation um Beatrix Neundlinger serviert dabei eine Renaissance des politischen Liedes mit Texten aus der Feder von Heinz Unger. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Unter dem Titel „Mozart unknown“ beschließt das Stadtmuseum Wiener Neustadt am Freitag, 9. Juni, um 19.30 Uhr den Konzertreigen zur heurigen Mozart-Sonderausstellung: Unter der Leitung von Prof. Ilse Schneider intonieren Studenten des J. M. Hauer-Konservatoriums Kanons, große Konzertarien, kleine Chorstücke und andere Raritäten aus der Feder Mozarts. Nähere Informationen und Karten beim Stadtmuseum Wiener Neustadt unter 02622/373-950 und e-mail norbert.koppensteiner@wiener-neustadt.at.

Dem Jahresregenten widmen auch die St. Pöltner Festwochen am Freitag, 9. Juni, um 19.30 Uhr ein Festkonzert in den Stadtsälen. Die Sinfonie Piccola unter Vladimir Kiradjiev spielt das Konzert für Flöte und Orchester D-Dur KV 314, die Symphonie g-moll Nr. 40 KV 550, die Ouvertüre aus „Don Giovanni“ KV 727 u. a. Karten bei der Buchhandlung Schubert unter 02742/353189; nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail kulturverwaltung@st-poelten.gv.at und www.klangweile.at.

Im Minoritensaal in Tulln stellt das Ingeborg Bachmann Quintett am Freitag, 9. Juni, um 19.30 Uhr aus Anlass des Bachmann-Jubiläumsjahres 2006 den Texten der Schriftstellerin verschiedene Musikstücke gegenüber. Zur Aufführung gelangt Musik von Francaix, Henze, Barber, Hindemith und Heinisch. Nähere Informationen und Karten beim Stadtamt Tulln unter 02272/690 142.

Am Freitag, 9. Juni, präsentieren auch die „Kulturgstettn Rohrendorf“ und Hubert Höllebauer um 19.30 Uhr im Veltlinersaal des Kultur- und Gemeindehauses Rohrendorf unter dem Titel „Wein.Weib.Gesang.Bild“ eine Collage aus Computersounds aus dem Weinkeller, Altwiener Musik, Illustrationen, einem Vortrag, Bildern von Weinlandschaften etc. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturgstettn Rohrendorf“ unter 0676/772 37 49, 0676/331 68 81 und e-mail kulturgstettn@rohrendorf.at.

Jazz, Rumba und Blues aus Malawi in Südostafrika stehen am Freitag, 9. Juni, um 19.30 Uhr im Theater am Steg in Baden auf dem Programm; es spielt Donald Kachamba’s Kwela Heritage Jazzband. Nähere Informationen und Karten beim Ticketservice Frauenbad Baden unter 02252/868 00-522.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach garantiert das Dschungelorchester am Freitag, 9. Juni, um 20.15 Uhr ein optisch-musikalisch-kabarettistisches Mehrfachvergnügen mit starkem Hang zum Jazz. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

Zu einem Glockenspielkonzert auf dem Wehrturm am Marktplatz lädt die Marktgemeinde Perchtoldsdorf im Rahmen der Langen Nacht der Kirchen und aus Anlass des 60-jährigen Bestehens der Kirchenglocken von 1946 am Freitag, 9. Juni, um 18 Uhr. Nähere Informationen beim InfoCenter Perchtoldsorf unter 01/866 83-400.

Bei Möbel Leiner in Langenrohr präsentiert der Tullnerfelder Kulturverein am Freitag, 9. Juni, um 20 Uhr Alexander Goebel und Band mit dem Programm „Der nackte Wahnsinn". Karten bei Ö Ticket unter 01/96 096; nähere Informationen beim Tullnerfelder Kulturverein unter 02273/7475, e-mail mvm@mvmfranzmuellner.at und www.tullnerfelder-kulturverein.at.

Im Rahmen des Finnland-Schwerpunktes im Haus der Regionen in Krems/Stein spielt die Frauenband Suden Aika urigen finnischen Folk: Am Freitag, 9. Juni, unter dem Titel „Glühender Norden I“ gemeinsam mit dem Tullnerfelder Terzett; am Samstag, 10. Juni, bei „Glühender Norden II“ gemeinsam mit Velvet Voices; Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr. Dazwischen gibt es am 10. Juni um 14 Uhr einen Gesangsworkshop mit Tellu Turkka und Liisa Matveinen. Nähere Informationen und Karten beim Haus der Regionen unter 02732/850 15-23, e-mail ticket@volkskultureuropa.org und www.volkskultureuropa.org.

Am Freitag, 9., und Samstag, 10. Juni, werden im Schlosspark von St. Leonhard am Forst zum mittlerweile sechsten Mal die Newcomer Bands des Jahres gewählt. Aus mehr als 350 Formationen aus Österreich und den Nachbarländern haben 14 Gruppen den Finaleinzug geschafft; erwartet werden mehr als 4.500 Besucher. Nähere Informationen beim Newcomer Festival 2006 unter 0676/777 70 10, Gudrun Wiesenhofer, e-mail info@newcomer-festival.at und www.newcomer-festival.at.

Beim „ARTevent“ in Wolkersdorf treten am Freitag, 9. Juni, ab 15 Uhr Stefan Sterzinger und Gary Laowai auf; von 20 bis 24 Uhr folgen auf der Bühne am Hauptplatz Weltmusik und LNT-Funk-Soul. Den Frühschoppen am Sonntag, 10. Juni, ab 10 Uhr bestreitet die Stadtkapelle Wolkersdorf – Modern. Nähere Informationen unter www.atelierstaudinger.at/artevent2006.

Die Initiative „Kultur in Langenloiser Höfen“ hat am Freitag, 9. Juni, um 20 Uhr im Hof der Raiffeisenbank Langenlois Marianne Mendt mit ihrer MM-Band und Nachwuchstalenten vom letztjährigen St. Pöltner Jazzfestival zu Gast. Am Sonntag, 11. Juni, wird dann um 10 Uhr im Schloss Gobelsburg von der Singgemeinschaft Gobelsburg-Zeiselberg, der Liedertafel Langenlois u. a. bei freiem Eintritt Mozarts Messe in C-Dur KV 317 für Soli, Chor, Orchester und Orgel, die „Krönungsmesse“, aufgeführt. Nähere Informationen und Karten beim Ursin Haus Langenlois unter 02734/2000-0, e-mail info@ursinhaus.at und www.ursinhaus.at.

Das Warehouse St. Pölten bietet am Freitag, 9. Juni, bei freiem Eintritt ein „Crossing All Over“ mit Manshee, Ketti, MatjaZ und Foxy und am Samstag, 10. Juni, Drum’n’Bass mit dem „Club Reload“. Am Mittwoch, 14. Juni, steht bei freiem Eintritt eine weitere „Electronic Night“ auf dem Programm; am Freitag, 16. Juni, folgt das „House Of Riddim Warm Up“; am Samstag, 17. Juni, heißt es das letzte Mal vor der Sommerpause „Whatever Happened To The 80ies“. Beginn ist jeweils um 22 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Warehouse St. Pölten unter 02742/714 00-630, e-mail info@w-house.at und www.w-house.at.

Im Amphitheater Petronell singt Montserrat Caballé am Samstag, 10. Juni, um 19.30 Uhr aus Anlass des Jubiläumsjahres 2.000 Jahre Carnuntum eine Gala mit den schönsten und bekanntesten Opernarien. Nähere Informationen beim Archäologischen Park Carnuntum unter 02163/3377-0, e-mail info@carnuntum.co.at und www.carnuntum.co.at.

„Mozart und Zeitgenossen“ nennt sich ein Serenadenkonzert der NÖ Landesregierung am Samstag, 10. Juni, um 19.30 Uhr im Congress Casino Baden, das neben Mozart auch Musik von Beethoven, Schubert und Schumann umfasst. Nähere Informationen und Karten beim Congress Casino Baden unter 02252/444 96-444, e-mail tickets.ccb@casinos.at und www.ccb.at.

„Mozart auf der Reise nach Prag“ mit dem Ensemble Salzburger Hofmusik unter der Leitung von Wolfgang Brunner sowie Elisabeth Bigenzahn-Ullmann am Orgelpositiv steht am Samstag, 10. Juni, um 19.30 Uhr im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf auf dem Programm; Walter Prettenhofer rezitiert dazu aus bekannten Mozart-Briefen. Nähere Informationen und Karten beim Konzerthaus Weinviertel unter 02956/2204-16 und www.konzerthaus-weinviertel.at.

„Es muss nicht immer Mozart sein“ heißt es hingegen dezidiert am Samstag, 10. Juni, um 20 Uhr in der Stadtpfarrkirche Poysdorf: Der Kirchenchor Poysdorf bringt dabei gemeinsam mit dem Kammerorchester Concordia Abbé Maximilian Stadlers Oratorium „Die Befreyung von Jerusalem“ zur Aufführung. Karten in der Pfarrkanzlei Poysdorf unter 02552/2551: nähere Informationen beim Tourismusbüro Poysdorf unter 02552/20371, e-mail info@poysdorf.at und www.poysdorf.at.

Ebenfalls am Samstag, 10. Juni, startet die „Klangburg“ Rappottenstein mit „Maskenball im Gänsestall“ in die heurige Saison. Das Konzert mit Liedern der Comedian Harmonists in der Interpretation der Comedian Vocalists beginnt um 19.30 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der Burg Rappottenstein unter 02828/8250, e-mail klangburg@atf.at und www.burg-rappottenstein.at.

Fortgesetzt werden am Samstag, 10. Juni, um 19.30 Uhr in der Stiftskirche die Göttweiger Stiftskonzerte: Universitätschor und Orchester der South Carolina University School of Music bringen Mozarts Messa da Requiem in d-moll KV 626. Am Freitag, 16. Juni, folgt um 19.30 Uhr in der Stiftskirche ein Konzertabend für Orgel und Trompete mit Wolfgang Gräber und Thomas Reuter. Nähere Informationen und Karten beim Stift Göttweig unter 02732/85581-231 und -332 sowie e-mail tourismus@stiftgoettweig.at.

Auf Schloss Thürnthal wird am Samstag, 10. Juni, um 20 Uhr ein „Led Zeppelin Tribute“ der Led Zeppelin Tribute-Band Whole Lotta Zep (Günter Prangl, Ulli Winter, Wolfgang Schlegl-Tiefenbacher und Lukas Schiske) geboten. Nähere Informationen und Karten beim Verein Freunde des Schlosses Thürnthal unter 02738/7077 und 0676/392 66 74 bzw. www.schlossthuernthal.at.

Im Rahmen der St. Pöltner Festwochen heißt es am Samstag, 10. Juni, ab 12 Uhr beim „Fest der Begegnung“ am Rathausplatz „Folk, film, food and more“. Um 21 Uhr treten Fatima Spa & the Freedom Fries im Cinema Paradiso auf. Nähere Informationen bei der Kulturverwaltung St. Pölten unter 02742/333-2601, e-mail kulturverwaltung@st-poelten.gv.at und www.klangweile.at.

Im Festspielhaus St. Pölten indes ist am Samstag, 10. Juni, um 19.30 Uhr die New Yorker Soul-Lady Jocelyn B. Smith zu Gast. Anschließend gibt es die Party „Sound of Soul” mit Flappo & Jörg Reckordshack. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

Einen Tag nach Langenrohr treten Alexander Goebel und Band mit dem Programm „Der nackte Wahnsinn" am Samstag, 10. Juni, um 20 Uhr in der Burgarena Reinsberg auf. Am Samstag, 17. Juni, folgt um 20 Uhr ein Reggaejam mit der Reggae-Band Jayasri aus Sri Lanka inklusive Didgereedoo-Session und Afterparty. Nähere Informationen und Karten bei der Burgarena Reinsberg unter 07487/213 88, e-mail office@reinsberg.at und www.reinsberg.at.

Auf Schloss Grafenegg spielen die NÖ Tonkünstler unter Kristjan Järvi am Sonntag, 11. Juni, um 18.30 unter dem Titel „Musik in Bewegung“ Johann Sebastian Bachs Suite aus den Orchesterwerken BWV 1067 und 1068 (bearbeitet von Gustav Mahler), Dimitri Schostakowitsch’ Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 F-Dur op. 102 und Johannes Brahms’ Klavierquartett g-moll op. 25 (bearbeitet von Arnold Schönberg). Am Samstag, 17. Juni, folgt um 18.30 Uhr im Rahmen des ersten „Tages der Musik“ eine „Hommage an Mozart und Schumann“ mit dem Ensemble Neue Streicher: Gespielt werden Mozarts Mailänder Symphonie G-Dur KV 156 und das Klavierkonzert Nr. 12 A-Dur KV 414 sowie Schumanns „Faschingsschwank aus Wien“, Fantasiebilder für das Piano-Forte op. 26. Am Sonntag, 18. Juni, dem zweiten „Tag der Musik“, spielt das Milleniumstrio (Nima Naraghi, Isabelle Reinisch und Isabelle Willander) um 11 Uhr Werke von Mozart, Dvórák und Salamon, ehe Mnozil Brass um 17 Uhr den heiteren Ausklang des Festes gestalten. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/2205-22, e-mail kultur@grafenegg.at und www.grafenegg.at.

Ebenfalls am Sonntag, 11. Juni, lädt Toni Stricker, begleitet von Michael Hintersteininger und Frank Tepel, um 19 Uhr zu „Zauber einer Landschaft – Zauber einer Geige“ in die Bergkirche Pitten. Nähere Informationen und Karten beim Kunst- und Kulturkreis Pitten unter 02627/82692, e-mail info@kkk-pitten.at und www.kkk-pitten.at.

Schließlich bringen die capella incognita und der Mottetenchor Herzogenburg am Sonntag, 11. Juni, um 18.30 Uhr in der Stiftskirche Herzogenburg Händels Meisterwerk „The Messiah“ ungekürzt und in englischer Sprache zur Aufführung. Wiederholt wird der Abend am Mittwoch, 14. Juni, um 19 Uhr. Nähere Informationen und Karten bei der capella incognita unter 0676/416 38 05, 0699/10 45 84 35, e-mail contact@capella-incognita.at und www.capella-incognita.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung