26.05.2006 | 09:56

Mehrsprachige Informationen über Nationalpark Thayatal

Auch drei neue Grenzübergänge

Rechtzeitig vor Beginn der Sommersaison wurden kürzlich neue mehrsprachige Informationsmaterialien über die Nationalparkregion Thayatal aufgelegt. Ein Prospekt über die gesamte Nationalparkregion sowie ein Folder mit einer Regionskarte und mit einer Übersicht über Partnerbetriebe und ihre regionaltypischen Produkte bieten Informationen in deutscher, tschechischer und englischer Sprache. Die Broschüren informieren über Wanderwege und nahe gelegene Ausflugsziele im Nationalpark Thayatal. Dazu gibt es Adressen von Raststätten, Gasthäusern und Übernachtungsmöglichkeiten in der Region. Außerdem werden die Ruinen Kaja und Neuhäusel (Novy Hradek) beschrieben, die für Exkursionen bestens geeignet sind.

Neue Impulse für den grenzüberschreitenden Tourismus im Thayatal erwartet man sich auch von den drei neuen, für Radfahrer und Fußgänger geöffneten Grenzübergängen Langau-Safov, Heinrichsreith-Stalky und Schaditz-Hluboka. Sie sollen noch mehr Radtouristen ins Waldviertel locken. Bislang konnten die Radfahrer nur entlang der Grenze fahren.

Alle Übergänge sind das ganze Jahr über geöffnet, auch im Winter. Nur in der Nacht, zwischen 22 und 6 Uhr, bleiben die Grenzbalken geschlossen. Die genannten Grenzübergänge werden stichprobenartig kontrolliert, gültige Reisedokumente müssen aber jedenfalls mitgeführt werden.

Nähere Informationen: www.drosendorf.at, www.giznet.at, www.np-thayatal.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung