19.05.2006 | 09:52

Konservatorium für Kirchenmusik in St. Pölten übersiedelt

Erster Anmeldeschluss für Aufnahmeprüfungen am 31. Mai

Vor 15 Jahren wurde das Konservatorium für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten mit einer stattlichen Anzahl von Studierenden und einer Hand voll ambitionierter Lehrer gegründet. Im kommenden Herbst wird es in der Klostergasse sein neues Quartier beziehen, die Übersiedlung der Stammschule in den Neubau erfolgt während der Sommerferien.

In diesen 15 Jahren hat sich Vieles verändert. Nunmehr werden am Konservatorium 134 Studierende von 21 Lehrenden, die alle auch künstlerisch tätig sind, in den Hauptfächern Orgel, Stimmbildung und Chorleitung unterrichtet. Die Ausbildungszweige Kirchenmusik, Lied – Messe – Oratorium und das Chorleiterseminar erfreuen sich regen Zustroms. Neben der Stammschule in St. Pölten wird auch noch in den Exposituren Horn und seit drei Jahren in Blindenmarkt unterrichtet.

Die übersiedlungsbedingt vorverlegten Aufnahmeprüfungen für das Schuljahr 2006/07 im Ausbildungszweig Lied – Messe – Oratorium finden am 20. Juni ab 16 Uhr statt (Anmeldeschluss: 31. Mai). Die Aufnahmeprüfungen für den Ausbildungszweig Kirchenmusik werden am 4. September ab 14 Uhr abgehalten (Anmeldeschluss: 31. Juli).

Nähere Informationen zu den Ausbildungszweigen, Aufnahmemodalitäten und –terminen beim Sekretariat des Konservatoriums für Kirchenmusik der Diözese St. Pölten unter 02742/324-345, e-mail kons.bo.stpoelten@kirche.at und www.dsp.at/kons.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung