15.05.2006 | 11:52

Kabarett, Theater, Lesungen, Vorträge, Symposien und mehr

Von der „Bahnwärterstochter“ bis zur VAbENE-Lesung

In der Bühne im Hof in St. Pölten lesen am Mittwoch, 17. Mai, um 20 Uhr Ernst Grissemann, Luzia Nistler und Gottfried Schwarz aus Fritz von Herzmanovsky-Orlandos Stück „Kaiser Josef und die Bahnwärterstochter“ (Bearbeitung: Friedrich Torberg). Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Im Rahmen des Wiener Neustädter Kabarettfrühlings sind am Mittwoch, 17. Mai, um 19.30 Uhr im Stadttheater Wiener Neustadt Die Comedy Hirten (Marion Petric, Gernot Kulis, Peter Moizi und Herbert Haider) mit „Mörderisch" zu Gast. Nähere Informationen und Karten u. a. im Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 und www.kabarettfruehling.com.

Ebenfalls am Mittwoch, 17. Mai, lädt das Rollettmuseum der Stadt Baden um 19 Uhr zum Vortrag „Baden 1945 – 1955. Eine Nachlese“ von Dr. Rudolf Maurer. Nähere Informationen und Karten beim Rollettmuseum Baden unter 02252/482 55.

Im Wald4tler Hoftheater in Pürbach ist am Donnerstag, 18. Mai, um 20.15 Uhr die Premiere von „Der Großinquisitor“ von Fjodor M. Dostojewskij (Regie: Hubsi Kramar) angesetzt; wiederholt wird die Aufführung am Samstag, 20. Mai, ebenfalls um 20.15 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Wald4tler Hoftheater Pürbach unter 02853/784 69, e-mail wki@w4hoftheater.co.at und www.w4hoftheater.co.at.

„Von der Minderwertigkeit zur Selbstbewusstheit – Ermutigung zum ICH“ nennt sich ein Symposium von GLOBArt und NÖ Landesakademie am Donnerstag, 18. Mai, ab 10 Uhr im NÖ Landhaus in St. Pölten. Es referieren u. a. Univ.Prof. Dr. Max Friedrich über „Moderne Armut“ und DDr. Matthias Beck über „Hilfe in der Psychotherapie oder Religion“. Nähere Informationen und Anmeldung bei GLOBArt unter 01/534 62 87 und e-mail office@globart.at.

Am Donnerstag, 18. Mai, laden auch die Fachhochschule Wiener Neustadt und die Stadtgemeinde Wieselburg im Rahmen der Reihe TRENDforum um 19.30 Uhr zur Debatte „Arbeitswelt im Umbruch“ mit ÖGB-Finanzchef Erich Foglar auf den FH-Campus Wieselburg. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen unter 07416/530 00-560, Mag. Manfred Huchler, e-mail office@trendforum.at und www.trendforum.at.

Auch der Wellbeing Cluster NÖ veranstaltet am Donnerstag, 18. Mai, ab 17 Uhr in der „ecolounge“ im Palais Niederösterreich in Wien eine Themenlounge. Über „Mit Emotionen zum Erfolg (?) - Markenbildung in der Gesundheitsbranche" diskutieren Christopher Gruber, Mag. Susanne Kraus-Winkler, Bettina Spies und Dr. Andrea Zauner-Dungl. Nähere Informationen bei ecoplus unter 01/513 78 50-19, Michaela Schmid, und www.ecoplus.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 18. Mai, ist um 19.30 Uhr im Stift Melk im Rahmen von „Mozart was here“ Kurt Palms Film „Der Wadenmesser oder Das wilde Leben des Wolfgang Mozart“ zu sehen; anschließend diskutiert der Regisseur mit dem Publikum. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Stift Melk unter 02752/555-225, e-mail kultur.tourismus@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Die „Waldviertler Denkwerkstatt“ der Waldviertel Akademie veranstaltet am Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr in der Galerie Blaugelbe Zwettl den Kulturstammtisch „Wertewandel im ländlichen Raum“; Referenten sind u. a. Dipl.Ing. Fritz Kaltenegger, Mag. Helmut Miernicky und Mag. Karl Immervoll. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und www.waldviertelakademie.at.

G´schichtln und Anekdoten aus dem Hotel Eder in Waidhofen an der Thaya stehen am Freitag, 19., und Montag, 22. Mai, am Spielplan des TAM, Theater an der Mauer in Waidhofen an der Thaya. Der Abend unter dem Titel „Der Gast frisst die Knödeln net!" beginnt jeweils um 20 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Bei den Hagenthaler Kulturtagen steht am Freitag, 19. Mai, um 20 Uhr im Mainstreet-Saal der Kabarettabend „Gold“ mit Mini Bydlinski auf dem Programm. Am Samstag, 20. Mai, folgt um 15 Uhr – ebenfalls im Mainstreet-Saal – das Kindertheater-Puppenspiel „Stoffel und die Nixe" von Karin Duit (für Kinder ab drei Jahren). Nähere Informationen und Karten beim Kulturreferat St. Andrä-Wördern unter 02242/313 00-0 oder beim Kulturcafe unter 02242/312 66.

Im Theater Westliches Weinviertel (TWW) in Guntersdorf feiert am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr William Congreves Komödie „Love for Love“ Premiere (Regie: Peter W. Hochegger). Folgetermine des in London an der Schwelle zum 18. Jahrhundert spielenden Stückes sind der 26. und 27. Mai, 3., 10., 16., 17., 24. und 30. Juni sowie 1. Juli jeweils um 20 Uhr bzw. 25. Mai, 4. und 25. Juni jeweils um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim TWW unter 02951/2909, e-mail tww@gmx.at und www.tww.at.

Für Muckenstruntz & Bamschabl bilden 250 Jahre Wolfgang Amadeus Mozart und 30 Jahre Muckenstruntz & Bamschabl Anlass für „Eine kleine Lachmusik“: Zu sehen ist die Comedy-Show am Samstag, 20. Mai, um 20 Uhr im Bühnenwirtshaus Juster in Gutenbrunn. Nähere Informationen und Karten beim Bühnenwirtshaus Juster unter 02874/6253, e-mail tickets@buehnenwirtshaus.at und www.buehnenwirtshaus.at.

Schließlich laden die NÖ Landesbibliothek und die Edition VAbENE am Dienstag, 23. Mai, um 19 Uhr zu einer Lesung von Ewald Baringer („Endliche Ruhe. Kleine Geographie des Wahnsinns“) und Theodor Much („Noah & Co und andere Geschichten“) in die Landesbibliothek in St. Pölten. Nähere Informationen bei der NÖ Landesbibliothek unter 02742/9005-12848 oder -15285.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung