10.05.2006 | 09:19

Landesstraßen L 4040 und L 142 werden ausgebaut

Mehr Verkehrssicherheit für wichtige regionale Verbindungen

Auf der Landesstraße L 4040 zwischen Leobersdorf und Sollenau ist es in der Vergangenheit immer wieder zu Unfällen gekommen. Nunmehr wird mit einem Gesamtkostenaufwand von rund 600.000 Euro dieser Bereich etappenweise ausgebaut. Dafür ist es notwendig, diesen Streckenabschnitt ab sofort für die Dauer von rund 4 Wochen zu sperren. Als Ausweichroute in Richtung Sollenau bietet sich die Landesstraße B 17 an. Für die Fahrtrichtung nach Leobersdorf erfolgt die Umleitung auf der Landesstraße B 18.

Als erster Abschnitt werden zwischen dem Ortsende von Sollenau und dem so genannten „Heilsamen Brunnen“ auf einer Länge von 800 Metern Kurvenbegradigungen durchgeführt sowie die Fahrbahn in einheitlicher Breite und auf gleichem Niveau ausgeführt. Zudem wird am Ortsbeginn von Sollenau ein Fahrbahnteiler zur Geschwindigkeitsreduktion errichtet. Die Bauarbeiten führt die Straßenmeisterei Wiener Neustadt unter Einbeziehung von örtlichen Bau- und Lieferfirmen durch. Mit der Fertigstellung des ersten Abschnittes ist im August 2006 zu rechnen; die Kosten belaufen sich auf rund 200.000 Euro. Die Sanierung des rund 600 Meter langen zweiten Abschnittes erfolgt 2007, wobei die Planungsarbeiten heuer noch abgeschlossen werden.

Auch der Abschnitt auf der Landesstraße L 142 zwischen der B 54 und Erlach wird in zwei Bauabschnitten ausgebaut. In Zuge des Projektes ist es notwenig, ab Ende Juli diesen Streckenabschnitt für die Dauer von rund vier Wochen zu sperren. Ausweichmöglichkeiten gibt es in Richtung Haderswörth und Erlach auf den Landesstraßen L 148 und L 4092. Die Arbeiten werden von der Straßenmeisterei Wiener Neustadt durchgeführt und sollen bis Ende September 2006 abgeschlossen sein. Die Fahrbahnsanierung des rund 700 Meter langen zweiten Bauabschnittes erfolgt 2007. Die Gesamtkosten betragen 600.000 Euro.

Nähere Informationen: NÖ Straßendienst, Ing. Markus Hahn, Telefon 02742/9005-14737.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung