26.04.2006 | 11:48

Service-Gesellschaft Ost betreut künftig NÖ Autobahnen und Schnellstraßen

LH Pröll: Optimale Straßenbetreuung sorgt für größtmögliche Sicherheit

Mit 1. Mai 2006 übernimmt die neue „Service-Gesellschaft Ost“ die Betreuung der niederösterreichischen Autobahnen und Schnellstraßen. Bisher hat der NÖ Straßendienst im Rahmen eines Werkvertrages das 450 Kilometer lange Autobahnen- und Schnellstraßen-Netz in Niederösterreich betreut. Für Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll steht dabei Sicherheit an oberster Stelle: „Wichtig ist, dass auch weiterhin durch eine optimale Betreuung ein Höchstmaß an Sicherheit auf den heimischen Autobahnen und Schnellstraßen gewährleistet bleibt, auch wenn sich die formale Struktur ändert.“

An dieser Gesellschaft beteiligt sind die ASFINAG mit 65 Prozent, das Land Niederösterreich mit 25 Prozent sowie die Bundesländer Wien und Burgenland mit je 5 Prozent. Das Land Niederösterreich überlässt dabei der Gesellschaft 320 Mitarbeiter, die aber bis zu ihrer Pensionierung im Dienstverhältnis zum Land NÖ bleiben können. „Für die Mitarbeiter des NÖ Straßendienstes, die durch ihren Einsatz für funktionstüchtige Straßen sorgen, haben wir damit auch dienstrechtliche Sicherheit erreicht“, so Pröll.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung