24.04.2006 | 10:36

„International College of Tourism and Management“ am Semmering

Österreichs Pionier für Tourismusausbildung wird 20 Jahre

Eine der bekanntesten Ausbildungsstätten der österreichischen Tourismus- und Hotelmanagementausbildung begeht am Mittwoch, 26. April, im Hotel Panhans am Semmering unter dem Motto „Ambassador of Austrian Hospitality“ ihr 20-jähriges Jubiläum: Als erstes Kolleg Österreichs unterrichtete das „International College of Tourism and Management“ (ITM) ausschließlich in englischer Unterrichtssprache und zog so Studierende aus aller Welt an den „Zauberberg“.

„Seit 1986 haben über 1.000 Absolventen aus 58 Ländern unsere Ausbildung abgeschlossen und sind weltweit tätig. Sie arbeiten in Wien, Hamburg, Brüssel, Amsterdam, New York und Dubai bei Tourismusverbänden, Event-Agenturen, Kongresszentren und in führenden Hotels“, freuen sich die Leiter Claudia Rothwangl, M.A., und Mag. Hans Lichtenwagner über den Erfolg der internationalen und praxisbezogenen Tourismusausbildung mit Fokus auf Hotelmanagement.

Bei den Feiern, die von Studierenden und Absolventen gestaltet werden, soll in erster Linie den Lehrenden, den Kooperationspartnern und auch den ITM-Absolventen, die bei der Qualitätsausbildung in enger Verbindung mit dem österreichischen Aushängeschild stehen, gedankt werden. Sie sind dafür verantwortlich, dass die Reputation des ITM innerhalb kürzester Zeit international und national gefestigt wurde.

Weitere Informationen: International College for Tourism and Management – ITM GmbH, Direktorin: Claudia Rothwangl, 2680 Semmering, Hochstraße 32c, Telefon 02664/8630, e-mail office@itm-semmering.at, www.itm-semmering.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung