07.04.2006 | 12:27

Landesrat Sobotka präsentierte neuen „Schaugartenführer 2006“

Eigenes Kapitel zum heurigen „Festival der Gärten“ im Kamptal

Im Rahmen einer Pressekonferenz stellte Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka heute in Wien den neuen „Schaugartenführer 2006“ der Initiative „Natur im Garten“ vor, der ab sofort kostenlos beim Gartentelefon (02742/743 33) bestellt werden kann. In der neuen Broschüre werden 90 Schaugärten präsentiert, wobei sich der Bogen von historischen Anlagen über sehenswerte Privatgärten bis hin zu Kräuter- und Rosengärten erstreckt. Zudem informiert die Broschüre über die Besonderheiten der einzelnen Gärten und über die jeweiligen Besichtigungsmöglichkeiten. Ein Kapitel des neuen „Schaugartenführers“ ist im Hinblick auf das „Festival der Gärten – Kamptal 2006“ den Gärten des Kamptals gewidmet.

„Mit dem ‚Festival der Gärten’ erfährt nicht nur der Gartentourismus in Niederösterreich einen ungeheuren Aufschwung; auch die Region Kamptal wird wirtschaftlich und touristisch von dem größten Gartenfestival dieser Art in Europa profitieren“, betonte Sobotka. Eine im Vorjahr durchgeführte Befragung habe ergeben, dass die fünf meistbesuchten Gartenanlagen Niederösterreichs im Kamptal liegen. Weiters habe diese Studie gezeigt, dass der Großteil der GartenbesucherInnen das Bedürfnis verspüre, das dort Gesehene auch im eigenen Garten umzusetzen und daher vor Ort auch Fachberatung wünsche. Zudem konnte eruiert werden, dass bei einem Gartenbesuch Kultur eine große Rolle spiele. „Gerne wird parallel zum Garten ein Kulturobjekt besucht“, erklärte Sobotka.

Das „Festival der Gärten“ wird vom 25. Mai bis 25. Juni abgehalten und stellt das erste große Gartenfestival Österreichs dar, das auch Kunst und Kultur sowie Märkte, Ausstellungen, Vorträge und kulinarische Genüsse bietet. Im Detail bietet das Festival unter anderem einen „Gartenkirtag“, kulturelle Highlights wie Open Air-Konzertabende, Frühschoppen, „Vollmondfeste“ oder auch einen „Lesegarten“, Gartenfeste, die Möglichkeit zu Gesprächen mit GartenexpertInnen, „mystische Träumereien“ und spirituelle Begegnungen, Spielefeste für Kinder und Familien sowie „florale und fruchtige Delikatessen“. Das Finale des Festivals steht unter dem Motto „Lange Nacht der Gärten“, der am letzten Festivaltag, dem 25. Juni, ein „Picknick im Grünen“ folgt. Am Abend dieses letzten Veranstaltungstages stehen noch ein Galadinner und ein Benefizkonzert für den Therapie.Kunst.Garten Schiltern auf dem Programm, bei dem Landesrat Sobotka dirigieren wird.

Das Bundesland Niederösterreich setzt seit einigen Jahren auf den aktuellen Trend zu Schaugärten und Gartenausstellungen und forciert die Revitalisierung und Schaffung von Gartenlandschaften. Mit dem „Festival der Gärten“ soll ein weiterer Schritt in diese Richtung gesetzt werden. Bei dem Festival handelt es sich um eine Initiative von Landesrat Sobotka in Zusammenarbeit mit der Aktion „Natur im Garten“ und dem Verein der „Kamptalgärten“. Mit einer permanenten Landesgartenschau in Tulln und dem revitalisierten Schlosspark Grafenegg ist ab 2008 eine weitere Großveranstaltung im „Land der Gärten“ in Planung.

Nähere Informationen: Festival der Gärten, Telefon 02734/221 11, e-mail info@festival-der-gaerten.at, www.festival-der-gaerten.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung