04.04.2006 | 16:56

Hilfe für Hochwasser-Opfer

Auch Onodi besprach Hilfsmaßnahmen

Auch Landeshauptmannstellvertreterin Heidemaria Onodi besuchte heute Nachmittag das Hochwassergebiet rund um die Weinviertler Gemeinde Dürnkrut. In Gesprächen mit den Einsatzkräften vor Ort und den Gemeindepolitikern besprach Onodi weitere Hilfsmaßnahmen und zusätzliche Unterstützungsmaßnahmen aus dem Gemeinderessort. „Die NÖ Landesregierung hat in ihrer heutigen Sitzung eine Soforthilfe in der Höhe von 3 Millionen Euro für die Hochwasseropfer beschlossen. Dies ist ein kleiner, aber wichtiger erster Schritt für die Betroffenen. Auch die Gemeinde steht nach dem Hochwasserereignis vor großen Problemen. Die Schäden an der Infrastruktur können noch nicht beziffert werden, hier werden wir seitens des Gemeinderessorts sicher zusätzliche Finanzmittel bereitstellen“, so Onodi.

Onodi sprach auch den Einsatzkräften und den vielen freiwilligen Helfern ihren Dank aus. „Hunderten ‚helfenden Händen’ ist es gelungen, den Betroffenen nicht nur zu vermitteln, dass sie nicht alleine sind, sondern auch, dass man sich gegenseitig aufeinander verlassen kann.“


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung