30.03.2006 | 10:35

Kultur- und Wissenschaftspreise des Landes Niederösterreich 2006

Einreichungen für Anerkennungspreise vom 18. April bis 16. Mai

Die Kultur- und Wissenschaftspreise sind aus dem Kulturleben des Landes Niederösterreich nicht mehr wegzudenken und haben sich über viele Jahrzehnte hindurch zu einer wichtigen Institution entwickelt. Ihre Überreichung im Herbst durch Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll stellt das jährliche kulturelle Highlight dar, bei dem die besten KünstlerInnen und WissenschafterInnen des Landes für ihre Leistungen geehrt werden.

Das Land Niederösterreich bedankt sich damit für das kreative und wissenschaftliche Schaffen vieler Persönlichkeiten, die dazu beitragen, dass Niederösterreich auch international gesehen ein attraktiver Kultur- und Wissenschaftsstandort mit eigenständigem Profil ist und bleibt. Bedeutend sind die Namen bisheriger Preisträger - teilweise waren sie zum jeweiligen Zeitpunkt bereits etablierte Größen, teilweise auch noch unbekannte Talente, die sich erst durch diese Anerkennung in der Öffentlichkeit einen Namen machen konnten.

Auch heuer vergibt das Land Niederösterreich Anerkennungs- und Würdigungspreise in den Sparten Bildende Kunst; Literatur; Wissenschaft; Musik; Architektur; Erwachsenenbildung, Volksbüchereiwesen, Heimatforschung, Verfassen heimatkundlicher Werke, Arbeit für Museen; Medienkunst (Sparte Künstlerisches Video, Kunst im elektronischen Raum und die Grenzen von Fachdisziplinen überschreitende Kunst) sowie Angewandte Forschung für Niederösterreich (Sonderpreis 2006).

Während die Würdigungspreise, die das Gesamtwerk der Auszuzeichnenden honorieren, mit 11.000 Euro dotiert sind und keiner Einreichung bedürfen, beträgt das Preisgeld für die Anerkennungspreise jeweils 4.000 Euro. Mit den Anerkennungspreisen werden KünstlerInnen und WissenschafterInnen gefördert, deren Arbeiten - ohne das Vorliegen eines Gesamtwerkes - bereits fachliche Anerkennung gefunden haben.

Voraussetzung für eine Einreichung zu den Anerkennungspreisen ist entweder ein niederösterreichischer Hauptwohnsitz oder das Faktum, dass das Schaffen der Bekräftigung der kulturellen und wissenschaftlichen Eigenständigkeit des Landes Niederösterreich dient. Bewerbungen für Anerkennungspreise können vom 18. April bis 16. Mai 2006 beim Amt der NÖ Landesregierung in der Kanzlei der Abteilung Kultur und Wissenschaft, 3109 St. Pölten, Neue Herrengasse, Haus 2, 2. Stock, Zimmer 2213, mit den notwendigen Unterlagen eingereicht werden.

Den offiziellen Ausschreibungstext, der nähere Informationen zu den Preisen, den Voraussetzungen und Modalitäten für die Einreichung in den diversen Sparten sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen enthält, findet man auf der Homepage des Landes Niederösterreich unter www.noe.gv.at/service/k/k1/kulturpreise_ausschreibung_2006.pdf.

Nähere Informationen zu den Kultur- und Wissenschaftspreisen beim Amt der NÖ Landesregierung / Abteilung Kultur und Wissenschaft, unter 02742/9005-13113, 13115 und 13124, e-mail kulturpreis@noel.gv.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung