29.03.2006 | 10:20

Holocaust-Mahnmal am Friedhof Purkersdorf wird geweiht

Diskussion mit Oberrabbiner, Zeitzeugen und SchülerInnen

Das Holocaust-Mahnmal am Friedhof der Stadtgemeinde Purkersdorf wurde am 26. Oktober des Vorjahres im Rahmen einer Feier zum Gedenkjahr 2005 enthüllt. Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg wird am Freitag, 31. März, um 11 Uhr dieses Mahnmal weihen.

Bei einer Volkszählung vor dem Zweiten Weltkrieg lebten in Purkersdorf 71 Mitglieder der israelitischen Glaubensgemeinschaft. Nach dem Zweiten Weltkrieg lebte kein einziges Mitglied der israelitischen Glaubensgemeinschaft mehr in der Stadt, 15 davon waren nachweislich in Konzentrationslagern ermordet worden. Über den Verbleib der anderen 56 PurkersdorferInnen hat man nur zum Teil konkrete Informationen.

Am 31. März wird aber nicht nur die Weihe des Mahnmals stattfinden, sondern ab 11.30 Uhr auch eine Diskussion zum Thema Holocaust im Purkersdorfer Stadtsaal, an der sich SchülerInnen aus Purkersdorf, Zeitzeugen und Oberrabbiner Paul Chaim Eisenberg beteiligen.

Weitere Informationen: Mag. Maria Anna Pleischl, Telefon 0664/414 68 32.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung