20.03.2006 | 13:33

Theater, Kabarett, Lesungen und eine halbszenische Oper

Vom „Weinviertler Kleeblatt“ bis zur „Tracht in Niederösterreich“

„Mundart zum Schmunzeln und Stirnerunzeln“ verspricht das „Weinviertler Kleeblatt“ am Mittwoch, 22. März, ab 19 Uhr im Kulturzentrum Belvedereschlössl in Stockerau. Präsentiert werden dabei die Bücher „Lach a bissl, wan a bissl …“ von Erika Grün, „Humor für Aug’ und Ohr“ von Gerti Adam und „Lyrik und Weisheiten“ von Luise Widhalm. Neben Grafiken von Luise Widhalm wird auch eine Ausstellung zur Erinnerung an Gustl und Willi Jauch gezeigt. Nähere Informationen beim Kulturamt im Rathaus Stockerau unter 02266/676 89 und www.stockerau.gv.at.

Die Stadtbücherei Wiener Neustadt lädt am Donnerstag, 23. März, wieder zur „Literatur am Donnerstag“: Um 19 Uhr liest Christine Lind Gedichte und Geschichten. Eintritt: freie Spenden; nähere Informationen bei der Stadtbücherei Wiener Neustadt unter 02622/373-939.

Der Kabarettfrühling in Wiener Neustadt wird am Freitag, 24. März, fortgesetzt: Um 19.30 Uhr liest Wolfgang Böck im Stadttheater „Zu Lasten der Briefträger" von Alois Brandstetter. Am Samstag, 25. März, gastiert dann um 19.30 Uhr Georg Ringsgwandl mit „Alte Reißer & frisches Gwachs“. Nähere Informationen und Karten u. a. im Stadttheater Wiener Neustadt unter 02622/295 21 und www.kabarettfruehling.com.

Unter dem Titel „Fidelio: Roccos Erzählung“ wird Ludwig van Beethovens Oper im Festspielhaus St. Pölten in einer besonderen halbszenischen Version aufgeführt: Zwischen den einzelnen musikalischen Szenen liest Miguel Herz-Kestranek Textintermezzi von Walter Jens, der das Geschehen aus der Sicht des Kerkermeisters Rocco schildert. Kristjan Järvi dirigiert das Tonkünstler-Orchester Niederösterreich; Regie führt Katharina Strommer. Parallel dazu können Kinder einen kreativen Workshop besuchen, in dem der Nachwuchs selbst Szenen darstellt, singt, musiziert, bastelt und so die Oper auf altersspezifische Art kennen lernt. Gespielt wird am Freitag, 24. März, um 19.30 Uhr und am Sonntag, 26. März, um 18 Uhr. Nähere Informationen und Karten beim Festspielhaus St. Pölten unter 02742/90 80 80-222, e-mail karten@festspielhaus.at und www.festspielhaus.at.

In der Bühne im Hof in St. Pölten ist am Freitag, 24. März, um 20 Uhr Reinhard Nowak mit seinem Kabarettprogramm „Sport“ zu Gast. Nähere Informationen und Karten bei der Bühne im Hof unter 02742/211 30, e-mail karten@bih.at und www.bih.at.

Kabarett steht am Freitag, 24. März, auch am Spielplan des TAM, des Theaters an der Mauer in Waidhofen an der Thaya: Ab 20 Uhr zeigt Eva Damyanovic (Eva D.) ihr Programm „Schuhe lügen nie!" (Regie: Barbara Spitz). Nähere Informationen und Karten beim TAM unter 02842/529 55, e-mail theater@tam.at und www.tam.at.

Ebenfalls am Freitag, 24. März, lädt das Unabhängige Literaturhaus NÖ (ULNOE) in Krems/Stein um 20 Uhr zur Präsentation der 37. Ausgabe der Literaturzeitschrift „DUM - Das Ultimative Magazin". Unter dem Motto „Ösis & Piefkes – Klassische Klischees“ lesen und musizieren Gerhild Steinbuch, Jörg Zemmler und Jaroslav Rudis. Nähere Informationen und Karten beim ULNOE unter 0664/432 79 73, e-mail ulnoe@ulnoe.at und www.ulnoe.at bzw. www.dum.at.

Im Kultur- und Gemeindehaus Rohrendorf kommt es am Freitag, 24. März, um 19.30 Uhr zu einem Lieder- und Leseabend mit Lotte Ingrisch. Neben Kompositionen Mozarts, Schuberts und von Einems (drei Werke aus dem Zyklus „Waldviertler Lieder“) sind dabei auch Auszüge aus Ingrischs neuem Buch „Der Geister-Knigge“ zu hören. Nähere Informationen und Karten bei der „Kulturgstettn Rohrendorf“ unter 0676/772 37 49 und e-mail kulturgstettn@rohrendorf.at.

Am Samstag, 25. März, veranstaltet die Waldviertel Akademie um 19 Uhr im Gasthof Failler in Drosendorf den nächsten ihrer Kulturstammtische. Unter dem Titel „Die Kultur der Roma“ soll dabei gemeinsam mit dem Filmclub Drosendorf vor allem die Musikszene der Roma und Sinti beleuchtet werden. Nähere Informationen bei der Waldviertel Akademie unter 02842/537 37, e-mail waldviertel.akademie@wvnet.at und www.waldviertelakademie.at.

Am Montag, 27. März, laden die Österreichische Gesellschaft für Literatur und die Erika Mitterer-Gesellschaft um 16 Uhr im Parlament in Wien zu einer Erika Mitterer-Lesung unter dem Titel „Wer vergisst, hat vergebens gelebt“; vorgetragen werden die Texte von Marianne Nentwich. Die Veranstaltung eröffnet zugleich das mehrtägige Symposium „Das Jahrhundert der Ideologien im Spiegel der österreichischen Literatur“. Nähere Informationen unter 01/533 81 59 und 01/533 08 64, e-mail office@ogl.at und www.ogl.at.

Im Stadttheater Baden ist von Dienstag, 28., bis Donnerstag, 30. März, jeweils um 19.30 Uhr Ferdinand Raimunds Zauberspiel „Moisasurs Zauberfluch“ in der Produktion der Raimundspiele Gutenstein zu sehen. Nähere Informationen und Karten beim Stadttheater Baden unter 02252/485 47, e-mail ticket@stadttheater-baden.at und www.stadttheater-baden.at.

Schließlich hat die Volkskultur Niederösterreich eine neue Sammelreihe „Tracht in Niederösterreich“ (ISBN 3-901820-25-8) herausgegeben. Die vorerst acht Trachtenblätter umfassen u. a. Details zu Material, Stoffbedarf und Abänderungen sowie maßstabsgetreue Schnittmuster. Nähere Informationen und Bestellungen bei der Volkskultur NÖ unter 02275/4660 und www.volkskulturnoe.at/shop bzw. im Haus der Regionen unter 02732/850 15-15 und www.volkskultureuropa.org/galerie.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung