10.03.2006 | 13:19

Mode aus Niederösterreich am südosteuropäischen Markt

Gabmann: Tolle Erfolgsstory eines Unternehmens aus NÖ

Mit Unterstützung der Centropa Business Consulting, der Außenhandelsstellen der Wirtschaftskammer und der „NÖ-Häuser“ der ecoplus ist es nun gelungen, dass künftig Produkte des in Gaming (Bezirk Scheibbs) beheimateten Modeunternehmens von Karl Heigl auch auf dem südosteuropäischen Markt erhältlich sein werden. Erste Sortiments des niederösterreichischen Textildesigners sollen bereits im kommenden Frühjahr in Slowenien, Kroatien und Bosnien erstanden werden können; in späterer Folge plant man, auch Serbien und Montenegro mit in Niederösterreich hergestellter Mode versorgen.

„Die Unterstützung von klein- und mittelständischen Unternehmen bei ihren Internationalisierungsschritten ist eines unserer Schwerpunktthemen. Es ist sehr erfreulich, dass mit Hilfe der Centropa immer wieder tolle Erfolgsstories niederösterreichischer Unternehmer in den neuen EU-Ländern geschrieben werden“, betonte dazu Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

Karl Heigl entwirft seit über 20 Jahren unter den Marken „Charly“ und „Double XX“ Damen- und Herren-Textilkollektionen. Er zählt zu den wenigen erfolgreichen österreichischen Textildesignern mit eigenem Label und Design. Das Unternehmen betreibt eigene Geschäfte bzw. vertreibt seine Mode an Textilketten und eine Vielzahl von Boutiquen.

Um seine Produkte auch auf dem osteuropäischen Markt verkaufen zu können, hatte sich das Unternehmen Mitte 2005 an die Centropa Business Consulting GmbH gewandt. Um vor Ort den richtigen Partner zu finden wurden in der Folge sowohl die Außenhandelsstellen der österreichischen Wirtschaftskammer als auch die „NÖ-Häuser“ der Wirtschaftsagentur ecoplus kontaktiert. Auf diese Weise konnte binnen weniger Wochen das slowenische Unternehmen „Deka s.r.o.“ ausfindig gemacht werden, das in Slowenien, Kroatien und Bosnien bereits seit 1991 im Textilhandel erfolgreich ist. Dieses Unternehmen besitzt selbst sechs Boutiquen und beliefert 70 weitere Geschäfte. Ergebnis der auf diese Art zustande gekommenen Gespräche und Verhandlungen war, dass „Deka s.r.o.“ künftig auch vom Gaminger Textilunternehmen Karl Heigls beliefert wird.

Die Centropa Business Consulting GmbH ist eine Tochter der ecoplus und der RLB Wien-NÖ und begleitet seit Februar 2005 niederösterreichische Unternehmen aus allen Branchen beim schwierigen Schritt nach Osteuropa. Neben Kontakten bietet die Centropa insbesondere Erfahrungen in der Internationalisierung und eine durchgängige Projektunterstützung an.

Nähere Informationen: ecoplus, Margarete Pachernig, Telefon 01/513 78 50-24, e-mail u.grabner@ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung