10.03.2006 | 13:07

Programm für „Viertelfestival NÖ – Waldviertel 2006“ präsentiert

Bohuslav: Veranstaltungszyklus lebt von den Menschen der Region

„Menschen, die in ihrem direkten Lebensumfeld künstlerisch tätig sind, bilden das kulturelle Potenzial der Region“, betonte Landesrätin Dr. Petra Bohuslav heute bei der Präsentation des Programms für das „Viertelfestival NÖ – Waldviertel 2006“. Dieser Veranstaltungsreigen gebe dem Waldviertel ein eigenständiges kulturelles Profil, stärke das regionale Selbstbewusstsein in der Bevölkerung und fördere auch das Kulturverständnis. Das Land lege großen Wert darauf, Kunst und Kultur auch abseits der urbanen Zentren erlebbar zu machen.

Mit dem 2001 ins Leben gerufenen Viertelfestival wurde die kulturelle Vielfalt Niederösterreichs unter ein gemeinsames Dach gestellt. Nach einer Pause von einem Jahr wird dieser Festspiel-Zyklus heuer vom 12. Mai bis 17. September im Waldviertel fortgesetzt. Das neue Festival-Motto „ruhe.los“ soll dazu anregen, sich mit dem Waldviertel und seinen BewohnerInnen zu befassen, gestattet dabei aber auf Grund seiner Vielschichtigkeit unterschiedliche Interpretationsmöglichkeiten. Mit knapp 80 Projekten, rund 70 Festspielorten und über 150 Veranstaltungen im Waldviertel sowie im angrenzenden Tschechien stellt das „Viertelfestival NÖ – Waldviertel 2006“ ein wichtiges Forum für das regionale Kulturschaffen dar.

Dementsprechend umfasst die Bandbreite der von KünstlerInnen, Gemeinden und Kulturvereinen vorgesehenen Projekte sämtliche Sparten und reicht von Musik, Tanz und Theater über bildende Kunst und Kabarett bis hin zu Fotografie und Performancekunst. Hinzu kommen Aktionen, die sich mit der Alltagskultur, der Geschichte und der Bedeutung von Landwirtschaft, Textilindustrie und anderen Besonderheiten dieser Region befassen.

Für Bohuslav stehen beim Viertelfestival Waldviertel die Beschäftigung mit der Kultur und die Einladung, Kooperationen zu bilden und Gemeinschaftsprojekte zu initiieren, ebenso im Vordergrund wie die Umsetzung grenzüberschreitender Projekte. Ziel dieses Veranstaltungsreigens sei es, die Vielfalt und Qualität des regionalen Kulturschaffens ins Rampenlicht zu rücken und Impulse zur nachhaltigen kulturellen Belebung auszulösen, so Bohuslav.

„Ein Festival-Besuch kann ausgezeichnet mit bestehenden Urlaubsangeboten wie Wandern, Radfahren und Biken, Golfen, Reiten oder einem Wellness-Aufenthalt verbunden werden“, betonte Klaus Merkl, NÖ Landestourismusmanager. Kultur sei für immer mehr BesucherInnen ein wichtiges Kriterium bei Reiseentscheidungen. Einzigartig sei im „Land für Genießer“ die Verbindung von kulturellem Angebot mit erlesenem kulinarischem Genuss.

Nähere Informationen: Viertelfestival Niederösterreich, Telefon 02572/342 34-0, www.viertelfestival-noe.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung