07.03.2006 | 10:22

Neues ecoplus-Büro in Amstetten

Betriebsansiedlungen werden noch mehr forciert

Ab sofort gibt es nun auch ein ecoplus Büro im RIZ - Regionale Innovationszentren Amstetten. „Mit dieser Niederlassung wird die Unternehmensgründungs- und Ansiedlungsdynamik künftig noch weiter forciert“, so Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann.

Der neue ecoplus-Mitarbeiter in der Region, Mag. Christian Ecker, managt vom Standort Amstetten aus ab sofort als Projektleiter den ecoplus Wirtschaftspark Ennsdorf und ist zugleich auch erster Ansprechpartner für Fragen der Betriebsansiedlung sowie der kommunalen und interkommunalen Standortentwicklung. Seine Arbeit wird in enger Kooperation mit der Abteilung Betriebsansiedlung im Industriezentrum NÖ-Süd, Wiener Neudorf, und mit dem RIZ Amstetten erfolgen.

Der Wirtschaftspark Ennsdorf wurde von ecoplus im Jahr 1989 errichtet und bietet Unternehmen ein voll aufgeschlossenes, mit allen wesentlichen Infrastruktureinrichtungen versehenes 100 Hektar großes Areal. Derzeit sind hier 15 Betriebe mit rund 450 Mitarbeitern tätig. Darüber hinaus liegt der ecoplus Wirtschaftspark Ennsdorf an einer einzigartigen Verkehrsdrehscheibe und verfügt über eine dementsprechende Verkehrsanbindung: Nähe zur Westautobahn, Anschluss an die Westbahn, Rhein-Main-Donau-Wasserstraße, Flughafen Linz.

Insgesamt haben sich im vergangenen Jahr 60 Unternehmen in Niederösterreich angesiedelt, wodurch wiederum 2.860 Arbeitsplätze neu geschaffen bzw. gesichert werden konnten. So errichtete im ecoplus Wirtschaftspark Kematen ein niederösterreichisch-amerikanisches Joint Venture – die MBA Polymers Austria Kunststoffverarbeitung GmbH – eine Anlage für besonders umweltschonendes Kunststoffrecycling. Mit diesem Projekt werden rund 60 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen.

Die Oldtimer Tankstellen Betriebs GmbH errichtet ihren bereits dritten „AUTOHOF“ in Niederösterreich: Bei der A 1-Abfahrt Oed entsteht auf einer Fläche von 100.000 Quadratmetern Fläche ein „AUTOHOF“ mit allem „drum und dran“ und schafft 80 Vollarbeitsplätze. Auch durch den Werksausbau der Engel Austria GmbH in St. Valentin, Hersteller von Spritzgießtechnik, werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen.

Nähere Informationen: ecoplus, Mag. Ursula Grabner, Margarete Pachernig, Telefon 01/513 78 50-24, e-mail u.grabner@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung