02.03.2006 | 14:30

Haus der Regionen präsentiert Frühjahrsprogramm

Liederabende, Kamingespräche und Vorstellung zweier Regionen

Im Frühjahr 2006 stehen im Haus der Regionen in Krems-Stein wieder zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. Geplant ist die Vorstellung zweier europäischer Regionen sowie die Abhaltung von Liederabenden und von insgesamt vier „Kamingesprächen“.

Den Anfang des heurigen Veranstaltungsreigens im Haus der Regionen macht am Mittwoch, 8. März, ein „Kamingespräch“ zum Thema „Region trifft Stadt“. Auch im April, Mai und Juni steht jeweils am zweiten Mittwoch im Monat ein derartiges Gespräch auf dem Programm. Bei diesen im Herbst 2005 gestarteten „Kamingesprächen“ handelt es sich um wissenschaftlich ausgerichtete Diskussionsrunden, die sich mit der Pflege von Traditionen und deren Verhältnis zu den Innovationen der Moderne auseinander setzen. Es geht zum einen darum, eine Sensibilisierung für kulturelle Phänomene zu erreichen, zum anderen soll das Verständnis für die Kultur des jeweils Eigenen und Fremden gefördert werden. Dementsprechend werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Alltagskulturen der europäischen Regionen in entspannter Atmosphäre fokussiert und diskutiert. Eine Zusammenfassung der Gespräche wird jeweils am Montag nach der Veranstaltung kurz nach 21 Uhr auf Radio NÖ ausgestrahlt.

Von 10. März bis 8. April wird im Haus der Regionen dann Südtirol näher vorgestellt. Um Interessierten einen Eindruck von dieser Region vermitteln zu können, finden unter anderem Konzerte, Musikantenstammtische, Filmvorführungen, eine Ausstellung und ein zweitägiger Markt statt. Insgesamt sind in diesem Rahmen sieben Veranstaltungen vorgesehen.

Parallel zu dieser Präsentation wird im Haus der Regionen am 17. März unter dem Titel „g’sungen und g’spielt“ ein Wienerliederabend abgehalten. Am 6. Mai steht dann unter dem gleichen Titel das Kärntnerlied im Mittelpunkt des Interesses.

Den Abschluss der Frühjahrssaison im Haus der Regionen stellt schließlich vom 20. Mai bis zum 10. Juni die Vorstellung der Region Itä-Suomen Lääni, Karelien (Finnland) dar. In diesem Zusammenhang sind fünf unterschiedliche Veranstaltungen vorgesehen, die sich in erster Linie mit der Musik und den Tänzen dieser Region beschäftigen.

Das von der Volkskultur Niederösterreich und der Gourmet-Gastronomin Helga Hauser initiiert Haus der Regionen wurde im September 2004 von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll eröffnet, versteht sich als Zentrum für Regionalkultur und bietet als solches regelmäßig sinnlichen Kulturgenuss mit Musik und Tanz sowie Ausstellungen, Literatur und Diskussionsrunden. In einem Schauraum wird zudem Kunsthandwerk aus Niederösterreich sowie aus anderen der insgesamt 250 europäischen Regionen präsentiert.

Nähere Informationen: Volkskultur Europa – Haus der Regionen, Telefon 02732/850 15, www.volkskultureuropa.org.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung