14.02.2006 | 10:43

LH Pröll dankte den Einsatzkräften in den Schneeregionen

Werden auch den Betroffenen rasch helfen

„Das Schneechaos der vergangenen Tage hat einmal mehr gezeigt, dass Niederösterreich in Krisenfällen auf die rasche und zuverlässige Hilfe Tausender Einsatzkräfte und freiwilliger Helfer zählen kann.“ Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll dankte heute den Einsatzkräften für die enorme Hilfsbereitschaft in den betroffenen Regionen. „Solche Einsätze erfordern nicht nur größtes persönliches Engagement, sie gehen oft auch an die Grenze der Belastbarkeit“, so Pröll.

In den vergangenen Tagen waren täglich bis zu 1.600 Feuerwehrleute und rund 250 Bundesheerangehörige sowie weitere zahlreiche Helfer im Einsatz. Und nach wie vor bemühen sich Hunderte Helfer in Niederösterreich, um die Dächer der Häuser nach den extremen Schneefällen von der Schneelast zu befreien. „Es ist nur zu hoffen, dass diese Hilfsbereitschaft weiterhin anhält und sich die Lage rasch wieder entspannt“, so der Landeshauptmann, der auch die Nachbarschaftshilfe besonders hervorhob. Niederösterreich werde auf jeden Fall alles in seiner Macht stehende tun, um auch den betroffenen Niederösterreicherinnen und Niederösterreichern rasch zu helfen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung