27.01.2006 | 12:37

Neues Maßnahmenpaket für die Generation über 55

Mikl-Leitner: Schenken auch dieser Zielgruppe verstärkt unsere Aufmerksamkeit

Eine Generation, die ständig wächst und auf Grund ihrer Vitalität und ihrer steigenden Lebenserwartung auch für die Wirtschaft immer interessanter wird, ist die Generation 55 plus. Diese Zielgruppe wird nun verstärkt auch vom Land Niederösterreich unterstützt. Zum Preis von 7 Euro gibt es alle Niederösterreicherinnen ab 55 und alle Niederösterreicher ab 60 Jahren eine eigene „aktiv-plus-Karte“, die den Inhabern mehr als 500 Vorteile bietet und die bisherige Seniorenkarte ersetzt. Dazu gehören eine Vielzahl an Ermäßigungen ebenso wie zusätzliche Versicherungsleistungen und Angebote rund um Sicherheit, Fitness, Gesundheit und Wellness. Zu den derzeit rund 60.000 Karteninhabern sollen laut Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner bis 2010 weitere 40.000 kommen.

Darüber hinaus gibt es für diese Zielgruppe vier Mal im Jahr ein eigenes „attraktives und anspruchsvolles Magazin“, das neben praktischen Tipps eine Vielzahl an Informationen für diese Generation bietet. Eine eigene Servicestelle – das Seniorenreferat des Landes Niederösterreich - wiederum fungiert als Informationsdrehscheibe wie auch als Drehscheibe für Wünsche und Anregungen der älteren Mitbürger.

Die Daten sprechen auf jeden Fall eine klare Sprache: Österreichweit wird es bis zum Jahr 2015 2,04 Millionen Menschen über 60 Jahre geben (ein Plus von 15 Prozent im Vergleich zu heute), bis 2050 wird diese Zahl sogar auf über drei Millionen ansteigen (ein Plus von 68 Prozent). In Niederösterreich sind derzeit 25 Prozent über 60 Jahre alt, bis 2050 werden es sogar 34,2 Prozent sein.

Und auch die Lebenserwartung steigt ständig: Bei Männern beträgt die Lebenserwartung derzeit 75,8 Jahre, bis 2050 wird diese auf 84,3 ansteigen. Frauen werden bereits jetzt laut Statistik 81,8 Jahre alt, bis 2050 rechnet man mit einem Anstieg auf 89 Jahre.

Dazu fühlt sich die heutige Generation 55 plus „im Vergleich zu früher nicht alt“ - im Gegenteil, sie steht „mitten im Leben und ist auch überaus unternehmenslustig“, wie Mikl-Leitner meinte. Das zeige auch eine Studie: 90 Prozent dieser Generation ist mit ihrem Leben zufrieden, über 50 Prozent ist im Vereinsleben aktiv und 71 Prozent ist bereit, sich noch mehr ins Vereinsleben einzubringen. Mikl-Leitner: „Unser Ziel ist es, dieser Generation noch mehr Aufmerksamkeit zu geben, Aktivitäten zu unterstützen und zu fördern sowie zusätzliche Angebote zu ermöglichen.“

Weitere Informationen sind beim Seniorenreferat des Landes Niederösterreich, 3109 St. Pölten, Landhausplatz 1, Telefon 02742/9005-13224, www.noe-aktivplus.at, zu erhalten.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung