24.01.2006 | 11:04

Sitzung der NÖ Landesregierung

Die NÖ Landesregierung unter Vorsitz von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll fasste heute u. a. folgende Beschlüsse:

Zur Förderung des Einkaufens in Stadtzentren (NAFES) stellt das Land für weitere 14 Vorhaben in Niederösterreich einen Landesbeitrag in der Höhe von 199.855,33 Euro zur Verfügung.

Im Rahmen des NÖ Nahverkehrsfinanzierungsprogrammes wurden für das Verkehrsprojekt „Busverbindung Klosterneuburg - Handelskai“ für das 3. Betriebsjahr (Jänner bis Dezember 2005) 116.103,79 Euro gewährt.

Für das „Verkehrskonzept Marchfeld“ wurden im Rahmen des NÖ Nahverkehrsfinanzierungsprogrammes für das 4. Betriebsjahr (1. September 2005 bis 31. August 2006) 450.146,02 Euro an Fördermitteln gewährt.

Ebenso wurde für das „Verkehrskonzept Tullner Feld“ im Rahmen des NÖ Nahverkehrsfinanzierungsprogrammes für das 4. Betriebsjahr (1. September 2005 bis 31. August 2006) Fördermittel in der Höhe von 262.074,24 Euro bewilligt.

Auch die Ausweitung des Leistungsangebotes der VOR-Buslinien 266 und 271 zur Attraktivierung und Ausgestaltung des öffentlichen Personennahverkehrs im Südraum Wiens wurden Fördermittel in der Höhe von 91.908,96 Euro gewährt.

Aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) wurden für die Weinviertel Tourismus GmbH zur Förderung des Projektes „WeinRADregion Weinviertel-Südmähren“ im Rahmen des Programmes INTERREG IIIA Österreich-Tschechien Mittel in der Höhe von 150.000 Euro genehmigt.

Ebenso wurden aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) für die Wirtschaftsagentur ecoplus zur Förderung des Projektes „Niederösterreichische Regionale Produkte“ im Rahmen des Programmes INTERREG IIIA Österreich-Tschechien Mittel in der Höhe von 118.750 Euro bewilligt.

Für die IMC Fachschule Krems GmbH wurden aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Förderung des Projektes „Zelluläre Biotechnologie“ im Rahmen des Programmes INTERREG IIIA Österreich-Tschechien Mittel in der Höhe von 170.392,19 Euro genehmigt.

Ebenso wurden für den Stadtmarketingverein „Wir in Hollabrunn“ aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Förderung des Projektes „Marketingoffensive Hollabrunn-Znojmo“ im Rahmen des Programmes INTERREG IIIA Österreich-Tschechien Mittel in der Höhe von 90.000 Euro gewährt.

Die Auszahlung einer Förderung für das Jahr 2006 bis zu maximal 670.205 Euro an den Verein 0>Handicap mit Sitz in St. Pölten wurde genehmigt.

Die Caritas Wien – AusländerInnenhilfe erhält für das Jahr 2006 eine Subvention in der Höhe von insgesamt 110.484 Euro.

Außerdem wurde die Beteiligung des Landes Niederösterreich an der Kofinanzierung des EU-geförderten Projektes „QAT“ der Lebenshilfe Niederösterreich im Ausmaß von maximal 73.569,06 Euro für das Jahr 2006 genehmigt.

Weiters wurde für die Marktgemeinde Hinterbrühl der Schulerhaltungsbeitrag 2005 in der Höhe von 113.366,56 Euro für 91 Schüler des SOS-Kinderdorfes bewilligt.

Der Österreichischen Bundesforste AG wurde als Entschädigung für das Naturschutzgebiet Hundsau (Wildnisgebiet Dürrenstein) für das Jahr 2006 ein Betrag in der Höhe von 117.203,44 Euro gewährt.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung