20.01.2006 | 13:55

Fünf Weine der Winzer Krems am Opernball 2006

Gabmann: Weine sind wichtige Botschafter Niederösterreichs

Im Wiener Raiffeisenhaus präsentierten Landeshauptmannstellvertreter Ernest Gabmann, Opernball-Leiterin Dkfm. Elisabeth Gürtler und Winzer Krems-Geschäftsführer Franz Ehrenleitner heute die Weine für den diesjährigen Opernball. Es handelt sich dabei um die Weine „Kremser Goldberg“, „Grüner Veltliner 2005“, „Chardonnay 2004“, „Gelber Muskateller 2005“, „Kremser Kremsleiten Riesling 2005“ und Blauer Zweigelt 2004.

Für Gabmann sind die niederösterreichischen Weine Weltspitze, der traditionelle Opernball wird dieser Tatsache Rechnung tragen und als überregionaler Imageträger fungieren. Niederösterreich habe sich in den letzten Jahren mit seinen Qualitätsweinen international einen Namen gemacht. Darüber hinaus präge der Weinbau seit Jahrhunderten „das Gesicht des Landes“. „Diese unverwechselbare Kulturlandschaft aus Bauernhand ist ein Schatz, den man auch für künftige Generationen erhalten muss.“ Zudem stelle die Weinwirtschaft nicht nur für Tausende Winzerfamilien in Niederösterreich die existenzielle Grundlage dar, sondern biete auch vielen Mitarbeitern im Weinhandel, in den Genossenschaften und vor allem in der Gastronomie Beschäftigung.

Die Winzer Krems wurden heute bereits zum fünften Mal eingeladen, ihre Weine beim Wiener Opernball zu präsentieren. Für die Qualität der Weine, die exklusiv für den Opernball 2006 produziert wurden, bürgen rund 1.300 Spitzenwinzer der Traditionsbetriebe „Winzer Krems - Sandgrube 13“. Außer am Opernball werden diese speziellen Weine sonst nur ab Hof bei Winzer Krems verkauft.

Nähere Informationen: Winzer Krems, Telefon 02732/855 11-33, www.winzerkrems.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung