19.01.2006 | 12:19

Ausweitung des Lkw-Fahrverbots im Raum Fischamend angeregt

Pröll: Mitte 2006 könnten weitere Schritte gesetzt werden

Am 1. Dezember des Vorjahres ist in Fischamend in Folge einer parteiübergreifenden Initiative und in Abstimmung mit der Frächterinnung ein Lkw-Fahrverbot für Mautflüchtlinge in Kraft getreten. Eine Delegation rund um Landtagsabgeordneten Mag. Thomas Ram, der auch Stadtrat von Fischamend ist, überreichte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll heute in St. Pölten eine Unterschriftenliste. Diese Liste soll den Wunsch zum Ausdruck bringen, dass nach der Verkehrsfreigabe der S 1 zwischen Vösendorf und Schwechat auch in den Parallelstraßen B 60 und L 156 ein derartiges Lkw-Fahrverbot verhängt wird.

„Auf Grund dieses Fahrverbots fahren jetzt pro Tag 180 Lkw weniger durch Fischamend. Man muss genau beobachten, wie sich die Verkehrsströme hier weiter entwickeln; Mitte 2006 könnten weitere Schritte gesetzt werden“, meinte der Landeshauptmann zu dem vorgebrachten Anliegen.

An der S 1, der Wiener Außenring-Schnellstraße, wird seit 2001 gebaut; mit der Fertigstellung ist bis spätestens Mitte dieses Jahres zu rechnen.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung