16.01.2006 | 16:22

Über 78.000 Euro für niederösterreichische Jugendtreffs

Mikl-Leitner: Bereits knapp 1.000 Jugendtreffs unterstützt

Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner übergab heute Nachmittag im Landhaus in St. Pölten an elf niederösterreichische Jugendgruppen insgesamt 37.500 Euro. Die heute in Form von Schecks überreichten Förderungsbeträge unterstützen diese Gruppen bei der Errichtung oder Ausgestaltung ihrer Jugendtreffs. Die Gruppen erbrachten aber auch Eigenleistungen von insgesamt 9.776 Stunden.

Die elf, zum Teil rechtlich nicht organisierten Gruppen sind der Verein „Sound & Co. Community“ in Hundsheim, die Landjugend in Gloggnitz und in Schwechat, die Jugend Wullersdorf, das Jugendzentrum in Ternitz, die Jugend Felling, die Feuerwehrjugend in Weinsteig, die Pfadfindergruppe Gmünd, die Junge ÖVP in Brand, der Verein „4 you“ in Gerhaus und die Jugend Paasdorf.

Die elf Jugendgruppen vertraten dabei 25 niederösterreichische Jugendtreffs, die auf Initiative der Landesrätin seit Ende November 2005 mit mehr als 78.000 Euro gefördert wurden.

Seit 1983 habe das Land Niederösterreich knapp 1.000 Jugendtreffs mit einer Gesamtsumme von 2.697.080 Euro unterstützt. Das Land fördere aber nicht nur, sondern es verlange auch Eigenleistungen. Außerdem sei das NÖ Jugendgesetz ab Anfang September 2005 verschärft worden, meinte Mikl-Leitner weiter. Jetzt dürfe in Geschäften und Trafiken Alkohol und Nikotin an unter 16-jährige mehr nicht ausgegeben werden. Auch in den Jugendtreffs sei dieses Gesetz anzuwenden, man werde dies auch stichprobenartig überprüfen.

Weitere Informationen: Ernst Sachs, Telefon 02742/9005-13264; Dunja Schöbel, 02742/9005-13263.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung