25.01.2006 | 12:17

Präsentation vorbildlicher Bauprojekte in NÖ

Themenimpulse der NÖ Dorf- und Stadterneuerung

Im Rahmen der Themenimpulse der NÖ Dorf- und Stadterneuerung werden am kommenden Freitag, 27. Jänner, um 18 Uhr im S-House in Böheimkirchen vorbildliche Bauprojekte präsentiert. Der Themenschwerpunkt lag diesmal auf „Siedeln, Bauen und Wohnen“.

Vorgestellt werden das sanierte und revitalisierte Böhmhaus in Artstetten (Bezirk Melk), das multifunktionale Dorfhaus in Ringendorf (Bezirk Korneuburg), die vorbildlich abgewickelte und Ressourcen schonende Siedlungserweiterung in Geras (Bezirk Horn) und der architektonisch zeitgemäße Moarhof in Stephanshart (Bezirk Amstetten). Der Baudirektor des Landes Niederösterreich, Peter Morwitzer, wird auch die Zielsetzungen und Rahmenbedingungen des Landes zum Themenbereich skizzieren.

Die vier vorgestellten Projekte:

Sanierung Böhmhaus (Projektträger: Dorferneuerungsverein Artstetten und Marktgemeinde Artstetten/Pöbring): Eines der ältesten Gebäude von Artstetten am Hauptplatz, das von der Gemeinde angekauft und zunächst nach geplantem Abriss zur Schaffung von Parkplätzen vorgesehen war, wurde vom Dorferneuerungsverein angemietet und in weiterer Folge saniert. Als Nutzung wurde ein Lager- und Vereinsraum für die Dorferneuerung beschlossen. Ebenfalls durch eine Sanierung erhalten werden konnte eine im Giebel des Gebäudes befindliche „Dreifaltigkeitssäule“ aus dem 17. Jahrhundert.

Dorf- und Feuerwehrhaus (Projektträger: Dorferneuerungsverein Ringendorf): Anstelle eines alten Feuerwehrhauses wurde in Ringendorf die Errichtung eines gemeinsamen Dorfhauses für die Dorfbevölkerung und die Feuerwehr vorgesehen. Weiters wurden Räume auch für die Dorfjugend geschaffen. Die Planung erfolgte durch ortsansässige Architekten aus Großmugl, die Ausführung unter massiver Mithilfe der Dorfbevölkerung.

Siedlungserweiterung Geras (Projektträger Stadtgemeinde Geras): Es wurden 13.000 Quadratmeter Baugrund angekauft und hiefür ein Wettbewerb mit 4 Planungsteams ausgeschrieben. Die planerischen Zielsetzungen waren die Schaffung einer kompakten Siedlungsstruktur in geschlossener Bauweise, die Schaffung von privaten Grünzonen und einem öffentlichen Raum bildenden Pflanzengürtel sowie eine Realisierung in Etappen. Derzeit befindet sich das Projekt in der Umsetzungsphase.

Moarhaus Stephanshart (Projektträger Marktgemeinde Ardagger): Ein baufälliger Vierkanthof wurde aus dem Ortskern abgesiedelt, die Bausubstanz sollte jedoch in das neu zu errichtende multifunktionale Gemeindehaus integriert werden. Man entschied sich jedoch für einen gänzlichen Neubau. Heute ist der neue Moarhof mit seinen vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten eine dörfliche Drehscheibe und ein funktionaler Kristallisationspunkt.

Auch das S-House in Böheimkirchen ist ein Musterbeispiel für nachhaltiges Bauen, bei dem das „Faktor 10“-Konzept im Baubereich umgesetzt wurde. Durch die Verwendung von Stroh als Baustoff können die negativen Auswirkungen auf die Umwelt um das Zehnfache im Vergleich zu einem herkömmlich gebauten Haus verringert werden. Für Interessierte besteht die Möglichkeit, das S-House am Freitag, 27. Jänner, ab 17 zu besichtigen.

Weitere Informationen: NÖ Dorf- und Stadterneuerung, Dipl.Ing. Walter Kirchler, Telefon 0676/559 19 20.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung