12.12.2005 | 13:58

Leitfaden für TurnusärztInnen am Klinikum Tulln entwickelt

Erkenntnisse sollen auch in neues Ausbildungskonzept einfließen

Am Landesklinikum Donauregion Tulln/Gugging, das als erstes Landesklinikum Niederösterreichs in die universitäre Ausbildung integriert ist, wurde nun ein systematisches Ausbildungskonzept für TurnusärztInnen entwickelt. Dieser Leitfaden wurde von einem abteilungsübergreifenden Projektteam erarbeitet und soll künftig die hausinterne systematische Ausbildung der TurnusärztInnen auf hohem Niveau gewährleisten. Die Erfahrungen, die mit dieser Mappe gemacht werden, sollen auch in das zukünftige niederösterreichische Ausbildungskonzept für TurnusärztInnen einfließen. Zur Erstellung dieses Konzepts führt die NÖ Landeskliniken-Holding derzeit eine Befragung unter den insgesamt 300 TurnusärztInnen in den niederösterreichischen Landeskrankenhäusern durch; die Ergebnisse dieser Befragung sollen Ende Jänner 2006 vorliegen.

Laut Primarius Univ.Doz. Dr. Peter Lechner, dem Leiter des Tullner Projektteams, gewährleistet der neue Leitfaden eine besonders praxis- und patientennahe Ausbildung, mit der die bestmögliche Versorgung für die Patienten in Niederösterreich auch zukünftig gesichert sei. Das Tullner Ausbildungskonzept enthält ablauforganisatorische und dienstrechtliche Handlungsweisen ebenso wie Richtlinien und Standards für Diagnostik und Behandlung häufiger Krankheitsbilder und vermittelt den JungmedizinerInnen ein hohes Maß an Praxis.

Die StudentInnen arbeiten jeweils in Kleingruppen von zwei bis drei Personen unter der Aufsicht eines ausbildenden Arztes, der das erworbene Wissen der jungen MedizinerInnen in einem so genannten „Logbuch“ dokumentiert. Der Tagesablauf der Auszubildenden auf den jeweiligen Abteilungen wird im Vorfeld geplant, schriftlich festgehalten und standardisiert. Durch das „Logbuch“ können Defizite rechtzeitig bemerkt und nachgeholt werden. In diesem Buch werden auch alle hausinternen und externen Fortbildungen des angehenden Arztes bzw. der angehenden Ärztin festgehalten. Der Tullner Leitfaden wurde mit Unterstützung der Medizinischen Universität Wien umgesetzt.

Nähere Informationen: NÖ Landeskliniken-Holding, Mag. Andrea Berger, Telefon 02742/31 38 13-152, e-mail andrea.berger@holding.at, bzw. Landesklinikum Donauregion Tulln/Gugging, Lisbeth Fohringer, Telefon 02272/601 95 55, e-mail lisbeth.fohringer@tulln.lknoe.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung