02.12.2005 | 09:46

Advent auf Schloss Hof am 3./4. Dezember

Zudem Adventmeile weiterer Marchfeldschlösser

Im Kaiserlichen Festschloss Hof mit seinem revitalisierten Gutshof, den Werkstätten, Stallungen und stillen Höfen findet morgen, Samstag, 3., und Sonntag, 4. Dezember, jeweils von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt ein Adventmarkt statt, dessen Angebot ganz auf dieses einmalige Ambiente abgestimmt wurde: Zu sehen, verkosten und kaufen gibt es vor allem, was echt und authentisch ist: traditionelles Kunsthandwerk in der Christkindl-Werkstatt; Punsch, Glühwein und heiße Schokolade in der historischen Brennerei oder Köstlichkeiten nach alten Rezepturen beim Lebzelter-Meister.

Neben den kulinarischen Genüssen sollen auch andere weihnachtliche Traditionen zur Feststimmung beitragen: Jeweils um 14 und 16 Uhr werden Weihnachtslesungen abgehalten, auch das Krippenspiel ist ein ganz besonderes, befindet sich doch die „lebende Krippe“ direkt im Streicheltiergarten. Zudem steht auch Ponyreiten für Kinder auf dem Programm.

Ergänzt wird der Advent auf Schloss Hof von vorweihnachtlichen Feiern in drei weiteren Marchfeldschlössern: Im Rahmen der „Adventmeile Marchfeld“ bietet Schloss Eckartsau seinen Gästen am 3. und 4. Dezember Kasperltheater, Blechbläserklänge und Chorgesang, während Schloss Marchegg vom 2. bis 4. Dezember mit einem reichen Kultur- und Kunstprogramm aufwartet. Schloss Orth wiederum steht am 4. Dezember im Zeichen des Weihnachtsbrunchs, ergänzt durch eine Kerzenausstellung inklusive Gelegenheit zum Kerzengießen sowie Schlossbesichtigungen und Auwanderungen.

Nähere Informationen beim Kaiserlichen Festschloss Hof unter 02285/200 00 und www.festschlosshof.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung