18.11.2005 | 14:39

Neues Informationsbüro im Naturpark Landseer Berge

Am Sonntag, 20. November, wird um 11 Uhr im Zentrum von Markt St. Martin (Bezirk Oberpullendorf im Burgenland) das Informationsbüro des Naturparks Landseer Berge eröffnet.

Gleichzeitig wird der Naturpark auch sein neues Vorhaben über die „Entwicklung von Vernetzungsprojekten“ der Öffentlichkeit vorstellen. Dieses Projekt wird von der Europäischen Union, vom Bund und vom Land Burgenland kofinanziert.

Der Naturpark Landseer Berge mit seinen sechs Gemeinden Schwarzenbach (Niederösterreich) sowie Markt St. Martin, Kobersdorf, Draßmarkt, Kaisersdorf und Weingraben (Burgenland) wurde im Mai 2001 eröffnet und sorgte in den rund fünf Jahren mit einer Vielzahl von Projekten für zusätzliche regionale Wertschöpfung. Zu seinen Sehenswürdigkeiten zählen u. a. das keltische Freilichtmuseum und der 26 Meter hohe Museumsturm oberhalb von Schwarzenbach sowie die Burgruine Landsee.

Weitere Informationen: Naturpark Landseer Berge, 7341 Markt St. Martin, Telefon 02618/521 18, Fax 02618/521 19, Telefon 0664/827 38 53, e-mail info@landseer-berge.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung