16.11.2005 | 09:51

Informationsveranstaltung über Bodenbündnis in St. Pölten

Landesrat Plank nimmt Eröffnung vor

Landesrat Dipl.Ing. Josef Plank eröffnet am Freitag, 18. November, um 13 Uhr im Sitzungssaal des NÖ Landtages in St. Pölten die Informationsveranstaltung „Markt der Möglichkeiten – Bodenbündnis und Umweltschutz in der Gemeinde“. Dabei werden neben der aktuellen europäischen Bodenschutzstrategie die Themen „Kommunale Überlegungen zum nachhaltigen Umgang mit Böden“, „Boden schonende Siedlungsentwicklung“, „Boden und Gewässer“ sowie der Umgang mit Kontamination in der Siedlungsentwicklung behandelt. Die Referenten sind u. a. Dipl.Ing. Christian Steiner vom Amt der NÖ Landesregierung, Dipl.Ing. Franz Angerer von der Geschäftsstelle für Energiewirtschaft, Dipl.Ing. Oliver Brantner von der NÖ Landesakademie sowie Dipl.Ing. Walter Kirchler von der NÖ Stadt & Dorferneuerung.

„Boden ist ein nicht vermehrbares Gut, mit dem großzügig, oft sogar sorglos umgegangen wird. Als Standort für landwirtschaftliche Kulturen, als Lebensraum für Pflanzen, Tiere und Menschen oder als Rückhaltebereich für Niederschläge und Hochwässer erfüllen Böden wertvolle Funktionen“, hält dazu Plank fest.

In den vergangenen Jahrzehnten haben in der Landwirtschaft Bodenverdichtungen durch steigende Mechanisierung, Erhöhung der Radlasten und eine hohe Befahrhäufigkeit zugenommen. Außerdem erodiert durch intensive Niederschläge und starke Winde der Ackerboden immer mehr, wodurch fruchtbarer und wertvoller Oberboden verloren geht. Daher wird es immer wichtiger, die Produktions-, Filter- und Pufferwirkung der Böden für die Landwirtschaft zu erhalten.

Das Land Niederösterreich ist im Jahr 2003 dem Bodenbündnis europäischer Städte und Gemeinden beigetreten. Durch verstärkte Öffentlichkeitsarbeit und konkrete Projekte zum Bodenschutz sollen Bewusstseinbildung betrieben und eine Trendumkehr erreicht werden.

Nähere Informationen und Anmeldung: NÖ Umweltberatung, Mag. Sonja Kargl, Telefon 02742/718 29.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung