09.11.2005 | 12:06

Aktuelle Ausstellungen, Führungen und eine Museums-Finissage

Vom „Besten Haus“ in St. Pölten bis zum NÖ Familienalbum in Horn

Im Foyer des St. Pöltner Landhauses eröffnete Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka gestern, Dienstag, 8. November, die Ausstellung „Das beste Haus. Architekturpreis 2005“. Die Schau zeigt die neun Bundesländer-Preisträger sowie weitere 22 nominierte Häuser des im Vorjahr erstmals von der „s Bausparkasse“ in Zusammenarbeit mit dem Staatssekretariat für Kunst und Medien sowie dem Architekturzentrum Wien ausgeschriebenen Architekturpreises. Zu sehen ist die Ausstellung bis 25. November; nähere Informationen bei der „s Bausparkasse“ unter 050100-29725, Dagmar Egger, e-mail dagmar.egger@sbausparkasse.co.at und www.dasbestehaus.at.

In der Sammlung Essl in Klosterneuburg werden morgen, Donnerstag, 10. November, um 19.30 Uhr die beiden Ausstellungen „hot spots 05“ und „Essl Award Exhibition“ eröffnet. Die von Christine Humpl kuratierte Schau „hot spots 05“ gibt im Rahmen der Reihe „emerging artists“ Einblicke in die junge Künstlerszene in Wien, Berlin, London, Amsterdam und Paris. Die „Essl Award Exhibition“ präsentiert Werke der zehn Preisträger des heuer erstmals dotierten Essl Awards für Malerei, Video, Foto und Skulptur. Ausstellungsdauer: jeweils bis 29. Jänner 2006; Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr sowie Mittwoch zusätzlich bei freiem Eintritt bis 21 Uhr. Nähere Informationen bei der Sammlung Essl unter 02243/370 50-150 und www.sammlung-essl.at.

Das Stiftsmuseum Klosterneuburg bietet am Donnerstag, 10. November, um 18 Uhr eine Verduner Altar Spezialführung an. Am Freitag, 11. November, folgt um 16.30 Uhr die Dialogführung „Heiliger Leopold - der Stifter“, ehe ein „Leopoldi Special“ am Sonntag, 13. November, um 11 Uhr in einer dialogischen Themenführung weitere Geschichten rund um den Heiligen Leopold aufzeigt. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Stift Klosterneuburg unter 02243/411-251, Mag. Beatrice Jaschke, und e-mail workshop@stift-klosterneuburg.at.

In Mistelbach lädt die Kleider Bauer-Filiale am Donnerstag, 10. November, um 19 Uhr zur Vernissage „Mode“ inklusive Trend Fashion Präsentation. In der „längsten Galerie im Weinviertel“ werden dabei Werke von Heinz Cibulka bis Franz Josef Schwelle gezeigt. Nähere Informationen bei der Kleider Bauer-Betriebs GmbH unter 01/919 44-341, Claudia Brandtner, e-mail claudia_brandtner@kleiderbauer.at und www.kleiderbauer.at.

Ebenfalls am Donnerstag, 10. November, findet um 19.30 Uhr im Kassensaal der Sparkasse Horn die Vernissage einer Ausstellung mit Airbrush-, Acryl- und Kohle-Arbeiten der gebürtigen Allentsteigerin und heute in Kühnring lebenden Künstlerin Gabriele Hohenegger statt. Ausstellungsdauer: bis 7. Dezember während der Kassastunden. Nähere Informationen bei der Sparkasse Horn unter 050100/260 00 und www.sparkasse.at/horn.

Die NöART-Ausstellung „Herzenschrei. Das Kind im Blick der Künste. Österreich & Ungarn 1900 – 2005“ macht als nächstes im Kunsthaus Frauenbad in Baden Station. Eröffnet wird am Freitag, 11. November, um 19 Uhr; Ausstellungsdauer: bis 1. Jänner 2006. Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag bzw. Feiertag von 10 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen unter 02742/755 90, e-mail office@noeart.at und www.noeart.at.

Unter dem Titel „Ungeordnete Vielfalt“ zeigt Martha Platzer in der Galerie „Kultur Mitte“ in Krems Aquarell- und Ölbilder; eröffnet wird am Freitag, 11. November, um 19 Uhr. Zu sehen sind die Arbeiten der in Hainfeld geborenen und in Krems lebenden Künstlerin bis 26. November. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr, Samstag von 9 bis 12 Uhr. Nähere Informationen bei der „Kultur Mitte“ unter 02732/824 13.

Am Samstag, 12. November, werden in Krems zwei weitere Ausstellungen eröffnet: Um 11 Uhr öffnen sich im Karikaturmuseum erstmals die Tore für die Schau „Lyonel Feininger & Eduard Thöny. Berlin – München. Der Kampf um demokratische Werte“. An Hand von rund 100 selten gezeigten Skizzen, Illustrationen und Originalzeitschriften aus Privatbesitz wird darin die Jahrhundertwende im wilhelminischen Deutschland beleuchtet. Ausstellungsdauer: bis 19. März 2006; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Karikaturmuseum Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@karikaturmuseum.at und www.karikaturmuseum.at.

Die Factory der Kunsthalle Krems lädt am Samstag, 12. November, um 12 Uhr zur Vernissage der Ausstellung „sleeping artists – collecting – fetish“. Als „Hommage à Francesco Conz“ zeigt das deutsche Künstlerpaar Hannah und Toni Stegmayer dabei Videoinstallationen zum Thema Bild, Körper und Medium. Ausstellungsdauer: bis 12. Februar 2006; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Factory der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail factory@kunsthalle.at und www.factory.kunsthalle.at.

Ebenfalls am Samstag, 12. November, wird um 18 Uhr in der Zinnfigurenwelt Katzelsdorf die Sonderausstellung „Erik Trauners Miniwelten“ eröffnet. In über 30 Dioramen im Maßstab 1:72 mit 22 Millimeter kleinen Figuren werden dabei historische Szenerien aus aller Welt, das Gesamtwerk des auch als „Mojo Blues Band“-Leader bekannten Modellbauers Erik Trauner, gezeigt. Ausstellungsdauer: bis 30. Juni 2006; Öffnungszeiten: bis 31. März Sonn- und Feiertag von 10 bis 17 Uhr / ab 1. April: Samstag, Sonn- und Feiertag von 10 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei der Zinnfigurenwelt Katzelsdorf unter 02622/782 00, e-mail gemeinde@katzelsdorf.at und www.zinnfigurenwelt-katzelsdorf.at.

Das Museum Carnuntinum in Bad Deutsch-Altenburg lädt am Sonntag, 13. November, zum Saisonschluss zu einem Rückblick auf die ersten 1.999 Jahre Carnuntum mit spannenden Geschichten, römischen Leckerbissen und keltisch-orientalischer Musik. Um 10, 11.30, 14 und 15.30 Uhr werden Führungen angeboten. Nähere Informationen beim Archäologischen Park Carnuntum unter 02163/3377-0, e-mail info@carnuntum.co.at und www.carnuntum.co.at.

Schließlich wird im Höbarthmuseum in Horn am Montag, 14. November, um 18 Uhr die Bezirksdokumentation des NÖ Familienalbums, einer Initiative von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 18. November; Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 17 Uhr. Nähere Informationen bei den Museen der Stadt Horn unter 02982/2372-1 und e-mail museum.horn@aon.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung