21.10.2005 | 11:22

Wirtschaftspräsentation in Tschechien

Umwelttechnik: Große Chance für NÖ Unternehmen

In Zámek Cejkovice (Tschechien) fand kürzlich eine Wirtschaftspräsentation zum Thema „Kommunale Umwelttechnik“ statt, an der Botschafterin Dr. Margot Klestil-Löffler, Landesrätin Mag. Johanna Mikl-Leitner, Wirtschaftskammer-NÖ Präsidentin Sonja Zwazl, Dr. Robert Gruber (stellvertretender Generaldirektor der Raiffeisen-Llandesbank NÖ-Wien), ecoplus-Geschäftsführer Mag. Helmut Miernicki, Vertreter tschechischer Institutionen sowie tschechischer und niederösterreichischer Unternehmen teilnahmen.

In Südmähren wurden Umwelttechnikerhebungen durchgeführt, wobei die dortigen Gemeinden Fragebögen erhielten, um den Investitionsbedarf in den Bereichen Kanalnetz, Kläranlagen, Trinkwasserversorgungsanlagen, Altlastensanierung, Energieversorgung, Abfall, Luftreinhaltung und Alternativenergie zu erheben.

Bei der Veranstaltung in Zámek Cejkovice wurde die aus den Umfrageergebnissen entwickelte Studie „Umwelttechnik – Bedarf der Gemeinden“ auch präsentiert. Laut dem stellvertretenden tschechischen Umweltminister müssen in Tschechien bis zum Jahr 2013 insgesamt 13,9 Milliarden Euro investiert werden, um EU-Umweltauflagen zu erfüllen. „Und hier liegen große Chancen für niederösterreichische Unternehmen“, betonte ecoplus-Geschäftsführer Miernicki. Denn durch die Erhebungen erhalten niederösterreichische Betriebe exakte Informationen über neue Geschäftsmöglichkeiten und mögliche Kooperationspartner.

Seit der EU-Erweiterung ergeben sich vielfältige Kooperationsmöglichkeiten für tschechische und niederösterreichische Firmen. Um heimische Betriebe bei ihren ersten Internationalisierungsschritten in Tschechien zu unterstützen, eröffnete ecoplus gemeinsam mit der Raiffeisen-Landesbank NÖ-Wien im Jänner 2004 auch ein „NÖ-Büro“ in Prag.

Seit der Eröffnung bis heute wurden Kontakte zu insgesamt 266 Firmen hergestellt und zahlreiche Kooperationspartner namhaft gemacht, wie etwa im Falle der Wiener Neudorfer Firma EPC, die mit Unterstützung von ecoplus tschechische Partner gefunden hat. Außerdem wurden zahlreiche Veranstaltungen wie Wirtschaftsseminare, Infoveranstaltungen, Business-Meetings, Medienkooperationen etc. durchgeführt.

Weitere Informationen: ecoplus, Mag. Ursula Grabner, Margarete Pachernig, Telefon 01/513 78 50-24, e-mail u.grabner@ecoplus.at, m.pachernig@ecoplus.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung