19.10.2005 | 11:49

Leos Lese-Labyrinth in Niederösterreichs Volksschulen

Sobotka: Wollen Begeisterung für das Lesen wecken

Freude am Lesen vermitteln – so lautet das Ziel, das mit verschiedenen Aktionen im Rahmen der Initiative „Kreativ in Niederösterreich“ erreicht werden soll. Eine dieser Aktionen ist „Leos Leselabyrinth“, ein Lese- und Spielparcours, der in Kooperation mit dem Österreichischen Buchklub der Jugend entwickelt wurde und nun seine Tour durch Niederösterreichs Volksschulen startet. Mit Spaß und Freude sollen Kinder spielerisch zum Lesen motiviert und ihre Lesekompetenz verbessert werden.

„Lesen trägt ganz wesentlich zur Entfaltung des kreativen Potenzials und der Persönlichkeitsentwicklung bei. Aus diesem Grund bemühen wir uns, mit Aktionen wie Leos Lese-Labyrinth für die niederösterreichischen Volkschulen Kindern die Freude am Lesen zu vermitteln und den Griff zum Buch anzuregen“, betont dazu Landesrat Mag. Wolfgang Sobotka.

Was erwartet die Schülerinnen und Schüler im Labyrinth? Zum Beispiel muss aus einer Flaschenpost ein Hinweissatz entschlüsselt werden. Ein Riesenpuzzle liefert einen weiteren wichtigen Hinweis. In einer Tastbox können Buchstaben eines Lösungswortes erfühlt werden. Auch das Lesen von Spiegelschrift im Spiegelkabinett und Lesen mit der Lupe müssen die Kinder bewältigen. Sogar Lexika werden eingesetzt, um schließlich im Team herauszufinden, welche Hinweise zum Ziel, nämlich Frederik zu finden, führen. Als Erinnerung bekommt jedes Kind ein Lesezeichen in „Bücherwurm-Form“.

„Mit dieser Aktion möchten wir den Kindern auf eine ganz unkonventionelle Art und Weise zeigen, wie viel Spaß das Lesen machen kann“, so Sobotka. Als Ergänzung zum Lese-Unterricht lässt sich das Leselabyrinth sowohl inhaltlich als auch organisatorisch gut in den Schulalltag integrieren.

Die Aktion „Leos Leselabyrinth“ steht allen niederösterreichischen Volksschulen kostenlos zur Verfügung. Terminvereinbarung unter eva.rosskopf@schule.at oder 0676/670 00 09 (Mittwoch 8 bis 12 Uhr)


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung