06.10.2005 | 12:17

Oktober-Programm des Nationalparks Donau-Auen

Von „Orther Schlossgeschichten“ bis zu „Tod und Leben in der Au“

Der Nationalpark Donau-Auen hat nun sein Programm für den Monat Oktober veröffentlicht: Neben der „Langen Nacht der Museen“ am 8. Oktober, an der sich auch das „schlossOrth Nationalpark-Zentrum“ beteiligt, findet am Sonntag, 9. Oktober, ab 10 Uhr das Seminar „Naturzeichnen leicht gemacht“ statt. Unter der Leitung eines erfahrenen Illustrators wandert man mit dem Skizzenblock in die Au, um Eindrücke zu Papier zu bringen. Das Seminar - Dauer rund 6 bis 7 Stunden - ist auch für Anfänger gedacht. Treffpunkt ist das „schlossOrth Nationalpark-Zentrum“.

Am Samstag, 15. Oktober, um 17 Uhr findet ein Vortrag über „100 Jahre Hochwasserschutzdamm“ statt. Treffpunkt für diese rund zwei Stunden dauernde Tour ist das „schlossORTH Nationalpark-Zentrum“.

Am Sonntag, 16. Oktober, um 11 Uhr wird eine zwei Stunden dauernde Führung mit dem Titel „Orther Schlossgeschichten“ angeboten. Sie wird die verschiedenen Facetten des Schlosses behandeln – von der einstigen Trutzburg bis zum gemeinsamen Zentrum des Nationalparks und der Gemeinde Orth. Treffpunkt ist das „schlossOrth Nationalpark-Zentrum“.

Am Nationalfeiertag (26. Oktober) kann man in Orth an der Donau im „schlossOrth Nationalpark-Zentrum“ ganztätig und bei freiem Eintritt die Ausstellung „Donauräume“ besuchen. Um 14 Uhr beginnt im Foyer des Nationalpark-Zentrums eine Führung „Vom schlossOrth in die Au“, die zum Erforschen der Donau-Auen einlädt. In Hainburg wird an diesem Tag um 14 Uhr mit Treffpunkt am Parkplatz Donaulände zu einer Führung eingeladen, die mit „Ein Ufer wie damals“ über ein Uferrückbauprojekt und über Naturschutzmaßnahmen informiert.

In einem sechsstündigen Seminar am Samstag, 29. Oktober, ab 9 Uhr, werden die Grundlagen der analogen und digitalen Fotografie vermittelt. Treffpunkt ist im „schlossOrth Nationalpark-Zentrum“.

Die Führung „Tod und Leben in der Au“ am Sonntag, 30. Oktober, beginnt um 14 Uhr beim Auen-Informationszentrum in Stopfenreuth und dauert rund drei Stunden.

Weitere Informationen: „schlossOrth Nationalpark-Zentrum“, 2304 Orth an der Donau, Telefon 02212/3555, e-mail schlossorth@donauauen.at, www.donauauen.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung