06.10.2005 | 10:10

„Exulanten der NÖ Eisenwurzen in Franken“

Buchpräsentation am 8. Oktober in Gresten

Vor nunmehr 350 Jahren - während der Gegenreformation bzw. nach Ende des 30-jährigen Krieges - mussten rund 2.000 evangelische Christen ihre angestammte Heimat, die NÖ Eisenwurzen, verlassen. Allein von der Zinzendorfschen Grundherrschaft Hausegg bzw. der Pfarre Gresten wanderten an die 700 Untertanen nach Franken aus.

Nach 30-jähriger intensiver Forschungsarbeit bringt nun die Gesellschaft für Familienforschung in Franken (mit Sitz in Nürnberg) eine akribisch recherchierte familien- und kirchengeschichtliche Untersuchung heraus. Sie wird am Samstag, 8. Oktober, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Gresten im Rahmen einer Ökumenischen Feier von der Arbeitsgemeinschaft „Familienforschung NÖ Eisenwurzen & Franken“ erstmals präsentiert.

„Exulanten der NÖ Eisenwurzen in Franken“ umfasst ca. 1.020 Seiten, zahlreiche Bilder bzw. Karten und macht die Namen, Höfe sowie das Lehen, die Verwandtschaft oder Pfarren und Gemeinden von 1.763 Personen und deren Stammbäume wieder lebendig. Mit Beiträgen namhafter Autoren wie „Gegenreformation im Viertel unter dem Wienerwald“ oder „Geheimprotestantismus in Niederösterreich“ werden im ersten Teil die gesellschaftlichen, geistigen und geistlichen Strömungen dieser stürmischen Zeit aus regionaler Sicht beleuchtet, während der zweite Teil eine Zusammenstellung der Auswanderer mit allen bekannt gewordenen Daten bringt.

Nähere Informationen und Bestellungen bei der Arbeitsgemeinschaft „Familienforschung NÖ Eisenwurzen & Franken“ unter 0676/931 84 30, Hans Karner, und e-mail hans-karner@aon.at.


Zu diesem Artikel gibt es eine unterstützende Audiodatei. Diese ist zum Download nicht mehr verfügbar. Bitte wenden Sie sich an: presse@noel.gv.at

RÜCKFRAGEHINWEIS

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion - Pressedienst
E-Mail: presse@noel.gv.at
Tel: 02742/9005-12163
Fax: 02742/9005-13550
Landhausplatz 1
3109 St. Pölten
© 2017 Amt der NÖ Landesregierung